Rödl & Partner 2018 mit beachtlichem Ergebnis

– Umsatz wächst um 8,8 Prozent auf 451,5 Mio. Euro

– Neue Niederlassungen in Usbekistan und Brasilien

 

Nürnberg, 27.5.2019: Rödl & Partner setzt seinen Wachstumskurs 2018 fort und blickt auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr zurück. Der Gesamtumsatz stieg um 8,8 Prozent auf 451,5 (Vorjahr: 415) Mio. Euro. Auf Deutschland entfielen davon 236,1 Mio. Euro (+ 8 Prozent). Das Volumen außerhalb Deutschlands legte auf 215,4 Mio. Euro zu (+ 9,7 Prozent). Ein wesentlicher Treiber war wiederum das M&A-Geschäft, wobei Rödl & Partner 2018 den Vorjahres-Rekordwert an begleiteten Transaktionen um weitere 20 auf insgesamt 282 steigerte.

 
Rödl & Partner zählt vor allem international agierende deutsche Familienunter­nehmen zu seinen Mandanten. Mit ihnen wächst Rödl & Partner weltweit und begleitet sie interdisziplinär auf ihrem Expansionspfad. Dabei arbeiten erfahrene Teams aus Rechtsanwälten, Steuerberatern, Unternehmens- und IT-Beratern sowie Wirtschaftsprüfern eng verzahnt zusammen. Rödl & Partner ist nunmehr mit über 4.900 (Vorjahr: 4.700) Kolleginnen und Kollegen an 111 eigenen Standorten in 50 Ländern vertreten.

 

Geschäftsmodell geht auf

Das Umsatzwachstum basierte vor allem auf dem steigenden Bedarf nach komplexen Beratungsdienstleistungen aus einer Hand. Mit der Fokussierung auf international aktive Unternehmen aus Deutschland entfaltet sich das sehr spezifische, auf interdisziplinäre Beratung ausgerichtetes Geschäftsmodell von Rödl & Partner voll und ganz zum Nutzen der Mandanten, auch in einem zunehmend schwierigen Marktumfeld. Auch zahlreiche mittelständisch geprägte Welt­markt­führer zählen zu den Mandanten der Kanzlei.

 
„Mit unserer DNA formen wir eine eigene Kategorie im Markt: Kein anderer Wett­bewerber ist beim international ausgerichteten deutschen Mittelstand so verankert wie wir. Wir bieten unseren Mandanten weltweit den Standard ,Made in Germany’, so wie sie es gegenüber ihren Kunden ebenfalls gewohnt sind zu tun. Dabei setzen wir auf persönliche Expertise und unsere hoch entwickelte digitale Kompetenz”, erläutert Prof. Dr. Christian Rödl, Vorsitzender der Geschäftsleitung von Rödl & Partner. „Das wird angesichts der verschärften Herausforderungen in den internationalen Märkten in Zukunft noch wichtiger werden”, unterstreicht Rödl.

 

Ausblick für das laufende Geschäftsjahr

Seit seiner Unternehmensgründung 1977 verzeichnet Rödl & Partner eine kontinuierliche Ausdehnung seiner Geschäftstätigkeit: In den vergangenen zehn Jahren hat sich der Gesamtumsatz mehr als verdoppelt.

 
 „Wir konzentrieren uns weiter auf die Kernmärkte unserer Mandanten und haben die Wachstumsregionen weltweit immer im Blick”, ergänzt Rödl. Das bedeutet auch, dass Rödl & Partner auf Veränderungen im wirtschaftlichen Gefüge schnell reagiert.

 
Ungeachtet der Spannungen durch tarifäre, nicht-tarifäre und konjunkturelle Handelshemmnisse in den internationalen Wirtschaftsbeziehungen rechnet Rödl & Partner auch für das aktuelle Geschäftsjahr mit einem ansprechenden Verlauf. Diese positive Einschätzung findet z.B. mit der Eröffnung neuer Niederlassungen in Usbekistan (Taschkent) und Brasilien ihren Niederschlag, wo Rödl & Partner nun an drei Standorten (São Paulo, Curitiba, neu: Campinas) vertreten ist. Nicht leugnen lässt sich dennoch, dass sich das Geschäftsklima insgesamt abgekühlt hat. Zu diesem Ergebnis gelangt die dritte Befragung im Rahmen des Rödl & Partner-Weltmarktführerindex Deutschland.

 
Umsatzentwicklung Rödl & Partner 2008 bis 2018

 Zum Vergrößern hier klicken.

 Kontakt

Thorsten Widow

Leiter Unternehmenskommunikation

+49 911 9193 2840
+49 911 9193 8840

Anfrage senden

Um die Website zu personalisieren und Ihnen den größten Mehrwert zu bieten, verwenden wir Cookies. Unter anderem dienen sie der Analyse des Nutzerverhaltens, um herauszufinden wie wir die Website für Sie verbessern können. Durch Nutzung der Website stimmen Sie ihrem Einsatz zu. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.
Deutschland Weltweit Search Menu