Rödl & Partner berät Commerz Real bei Erwerb des ersten Solarparks für Impact Fonds Klimavest

PrintMailRate-it

Barcelona / Madrid, 10.11.2020: Rödl & Partner hat Commerz Real bei dem Erwerb des ersten Solarparks für den neu gestarteten Impact-Fonds Klimavest beraten. Verkäufer ist der internationale Projektentwickler und Dienstleister BayWa r.e., der auch Betrieb und Wartung vor Ort übernimmt. Für die ersten zehn Jahre der Laufzeit, die auf 35 Jahre angesetzt ist, besteht bereits ein Stromliefervertrag mit der Statkraft Markets GmbH.
 

Der Solarpark befindet sich in der Nähe der Kleinstadt Tordesillas in der nordspanischen Provinz Valladolid. Die Anlage soll bereits im ersten Jahr nach Netzanschluss, der für den Januar 2021 geplant ist, mehr als 74 Gigawattstunden an Solarenergie produzieren und den durchschnittlichen Bedarf von 18.800 spanischen Haushalten decken.
 

Commerz Real wurde im Verlauf des gesamten Transaktionsprozesses bis zum Closing durch ein spezialisiertes interdisziplinäres Team von Rödl & Partner beraten. Die Gesamtprojektleitung lag bei Partner Christoph Himmelskamp. Er wurde aus der Madrider Niederlassung durch ein Tax-Team um Associate Partner Irene Soto und ein Financial-Team um Associate Partner Juan Fernando Cuervas unterstützt. In Barcelona war das Legal-Team unter Leitung von Dr. Jochen Beckmann mit den Schwerpunkten Energierecht, PPA, EPC, O&M und SPA befasst. Weitere zentrale Beratungsfelder waren die Erstellung der Legal, Tax und Financial Due Diligence.
 

Über Klimavest

Klimavest ist der deutschlandweit erste Impact-Fonds mit Sachwert-Fokus für Privatanleger. Während seiner Laufzeit von mindestens 50 Jahren soll er ein Portfolio aus Anlagen zur Erzeugung erneuerbarer Energien sowie nachhaltiger Infrastruktur, Mobilität und Forstwirtschaft im Wert von insgesamt mindestens 25 Milliarden Euro aufbauen und dafür etwa 10 Milliarden Euro Eigenkapital akquirieren.
 

Im Unterschied zu herkömmlichen Nachhaltigkeitsfonds investiert Klimavest in Assets, die einen messbaren und damit nachweisbaren Beitrag zur Senkung des CO2-Ausstoßes leisten. Zudem gelten weitere strenge Nachhaltigkeitsparameter gemäß der EU-Taxonomie-Verordnung. Anleger können sich ab 10.000 Euro beteiligen und erhalten über die Wertentwicklung hinaus ein regelmäßiges Reporting zur erzielten Klimawirkung der Assets im Fonds. Sie können sich auch über einen digitalen CO2-Rechner die Auswirkung der Investitionen auf den persönlichen CO2-Fußabdruck je nach gezeichneter Summe errechnen lassen.
 

Empfohlen wird eine Anlagehorizont von mehr als fünf Jahren. Die Anteile an dem in Deutschland und Luxemburg vertriebenen offenen Fonds können jedoch grundsätzlich börsentäglich zum Nettoinventarwert zurückgegeben werden.

 

Berater Commerz Real

Rödl & Partner Spanien

Christoph Himmelskamp, Partner (Corporate / M&A / Energy Law), Barcelona, Gesamtprojektleitung – Legal

Dr. Jochen Beckmann, Rechtsanwalt (Energy Law), Barcelona – Legal

Elena Sanz, Junior Associate (Corporate / M&A), Barcelona – Legal

Alejandro Villalba, Junior Associate (Administrative Law), Barcelona – Legal

Susan Iniesta Zitzmann, Senior Associate (Corporate / M&A), Barcelona – Legal

Irene Soto, Associate Partner (Tax Law), Madrid – Tax

Juan Fernando Cuervas, Associate Partner (Transaction Services), Madrid – Financial

Kontakt

Contact Person Picture

Christoph Himmelskamp

Abogado & Rechtsanwalt

Partner

+34 93 2389 370
+34 93 2172 076

Anfrage senden

 Wir beraten Sie gern!

Um die Website zu personalisieren und Ihnen den größten Mehrwert zu bieten, verwenden wir Cookies. Unter anderem dienen sie der Analyse des Nutzerverhaltens, um herauszufinden wie wir die Website für Sie verbessern können. Durch Nutzung der Website stimmen Sie ihrem Einsatz zu. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.
Deutschland Weltweit Search Menu