Rödl & Partner berät Kenzo Capital Corporation Inc. beim Start des Kenzo Japan Residential Fund

PrintMailRate-it
Nürnberg, 04. August 2017: Die integrierte Beratungs- und Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Rödl & Partner hat den auf deutsche Investoren spezialisierten japanischen Investmentberater und Asset Manager Kenzo Capital Corporation Inc. beim Start des Kenzo Japan Residential Fund umfassend steuerrechtlich beraten. Der Kenzo Japan Residential Fund wurde durch ein Erstinvestment in vier Apartmenthäuser in Tokio für umgerechnet rund 30 Millionen Euro erfolgreich initiiert.
 
Die Kenzo Capital Corporation wurde in steuerrechtlicher Hinsicht durch ein spezialisiertes Team von Rödl & Partner unter Federführung von Partner Frank Dißmann beraten. Die Leistungen umfassten die Erstellung der steuerlichen Beteiligungsstruktur des Fonds (offener Spezial AIF) und die Erarbeitung einer steueroptimierten Investmentstruktur. Darüber hinaus umfassten die Leistungen des Teams den steuerlichen Review für Verträge zur Implementierung des finalen Investmentkonzepts, den steuerlichen Review des Financial Models, das Erstellen von steuerrelevanten Teilen des § 307er Dokuments sowie das Erstellen eines steuerlichen Investmentmemorandums. Die investmentrechtliche Übereinstimmung wurde durch Clifford Chance Deutschland LLP geprüft. Die KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft in München prüfte das steuerliche Konzept in Japan.
 
Der Kenzo Japan Residential Fund investiert schwerpunktmäßig in den Großräumen Tokio und Osaka sowie in Nagoya und Fukuoka. Gekauft werden moderne Wohnimmobilien der Risiko-Klasse Core, ergänzt durch Objekte mit einem Aktiv-Management-Ansatz (Core Plus und Value Add). Für das Fondsportfolio wird eine durchschnittliche jährliche Ausschüttung von fünf Prozent und – nach Verkauf in circa sieben Jahren – eine rechnerische Rendite (IRR) von acht Prozent angestrebt. Kapitalzusagen eines großen Frankfurter Asset-Managements und Beratungshauses sowie eines berufsständischen Versorgungswerks haben mit einem Erstinvest über 45 Millionen Euro den Grundstein gelegt. Das gesamte Eigenkapital-Zielvolumen des Fonds soll circa 250 bis 300 Millionen Euro erreichen, das Investmentvolumen rund 480 bis 550 Millionen Euro. In Deutschland ist Kenzo mit der „Kenzo Japan Real Estate GmbH“ in München vertreten und konnte mit der PATRIZIA Wohninvest Kapitalverwaltungsgesellschaft mbH aus Augsburg den führenden, auf Wohnimmobilien spezialisierten Anbieter von Immobilienfondsleistungen gewinnen. PATRIZIA hat Kenzo Japan Residential Fund aufgelegt und wird ihn verwalten.
 

Berater Kenzo Capital Corporation Inc.

Rödl & Partner Nürnberg

Frank Dißmann, Diplom-Kaufmann, Steuerberater, Partner


Kontakt

Contact Person Picture

Frank Dißmann

Diplom-Kaufmann, Steuerberater

Partner

+49 911 9193 1020
+49 911 9193 7020

Anfrage senden

Profil

Um die Website zu personalisieren und Ihnen den größten Mehrwert zu bieten, verwenden wir Cookies. Unter anderem dienen sie der Analyse des Nutzerverhaltens, um herauszufinden wie wir die Website für Sie verbessern können. Durch Nutzung der Website stimmen Sie ihrem Einsatz zu. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.
Deutschland Weltweit Search Menu