Rödl & Partner berät Stadt Pegnitz bei Realisierung des kommunalen Windparks Buchau

Nürnberg, 5.06.2015: Die Stadt Pegnitz realisiert gemeinsam mit dem Regensburger Projektentwickler Ostwind den Bau des Bürgerwindparks Buchau. Ab Mitte des Jahres wird mit dem Bau der Windräder begonnen. Der kommunale Windpark wird wie auch bereits der Windpark Büchenbach vollständig durch den Eigenbetrieb der Stadt Pegnitz betrieben und ist ein weiteres Zeichen zur Umsetzung der Energiewende in Bayern.
 
Es werden 3 Windräder des Typs Vestas V112 mit 140 m Nabenhöhe, 112 Rotordurchmesser und einer Leistung je Windrad von 3,3 MW errichtet. Insgesamt wird die Leistung knapp 10 Megawatt betragen, der Windertrag wird auf 18.230 MWh geschätzt. Der Windpark soll im März 2016 in Betrieb genommen werden. Etwa 4.500 Vier-Personen-Haushalte können durch den Windpark mit Energie versorgt werden.
 
Die Stadt Pegnitz wurde im Rahmen der Projektierung von einem interdisziplinären Team von Rödl & Partner unter der Leitung von Rechtsanwältin Tanja Nein sowie Marc Schwientek vollumfänglich beraten. Rödl & Partner unterstreicht damit erneut seine führende Position im Bereich der rechts- und projektbegleitenden Beratung bei der Durchführung und Realisierung von Projekten im Bereich der Erneuerbaren Energien im In- und Ausland sowie im Bereich des öffentlichen Sektors.
 
„Wir freuen uns, dass wir als Stadt Pegnitz einen weiteren Beitrag hin zu einer dezentralen und regenerativen Energiewende leisten können. Rödl & Partner hat uns mit seinen Experten in der Erneuerbaren Energien-Branche interdisziplinär in den Bereichen Wirtschaft, Recht und Steuern in diesem Windprojekt bis zur Vertragsunterschrift vollumfänglich begleitet“, so Herr Bürgermeister Raab. „Sowohl bei den Verhandlungen mit dem Entwickler, als auch mit den finanzierenden Banken und der Kommunalaufsicht konnten wir uns stets auf die Expertise von Rödl & Partner verlassen und auf diese Weise neben Klimaschutz und Energiewende insbesondere auch lokale Wertschöpfung generieren.“
 
Der an einer Anhöhe der Frankenalb zwischen der Autobahn und Nordwestlich von Buchau gelegene Windpark soll über die regionale Wertschöpfung hinaus auch in Sachen Akzeptanz und Transparenz ein Vorzeigeprojekt der Energiewende und des kommunalen Engagements in Bayern werden. Der Windpark wird vom Eigenbetrieb Freizeitpark/Windpark der Stadt Pegnitz errichtet, der das Schwimmbad CabrioSol, das Eisstadion sowie den Windpark Büchenbach betreibt. Die gesamte Investition in die Energiewende beträgt hierbei bis zu 13,5 Millionen Euro  (Investition Windpark und weitere Investitionsnebenkosten) zzgl. einer Mehrerlösbeteiligung an den Projektentwickler über die Laufzeit des Windparks.
 
Die Stadt Pegnitz im südlichen Landkreis Bayreuth hat ca. 14.500 Einwohner und ist in das Wirtschaftsband A9 sowie in die Metropolregion Nürnberg eingebunden.
 

Berater Stadt Pegnitz

Rödl & Partner, Nürnberg

Tanja Nein, Rechtsanwältin, Fachanwältin für Bau- und Architektenrecht, Associate Partner (Privates Baurecht)
Kai Imolauer, Dipl.-Wirtschaftsingenieur, Associate Partner (Finanzierung)
Thomas Wust, Steuerberater, Associate Partner (Steuerrecht)
Marc Schwientek, Dipl.-Wirtschaftsingenieur (Wirtschaftlichkeit & Koordination)
Andreas Hennecken, Rechtsanwältin, Fachanwältin für Verwaltungsrecht, Senior Associate (Öffentliches Recht)

 Kontakt

Kai Imolauer

Diplom-Wirtschaftsingenieur (FH)

Associate Partner

+49 911 9193 3606
+49 911 9193 3549

Anfrage senden

 Wir beraten Sie gern!

Um die Website zu personalisieren und Ihnen den größten Mehrwert zu bieten, verwenden wir Cookies. Unter anderem dienen sie der Analyse des Nutzerverhaltens, um herauszufinden wie wir die Website für Sie verbessern können. Durch Nutzung der Website stimmen Sie ihrem Einsatz zu. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.
Deutschland Weltweit Search Menu