Rödl & Partner berät Thüringer Automobilzulieferer GPM bei Verkauf an japanische Nidec Corporation

 

Kyoto/Merbelsrod/Nürnberg, 16.12.2014: Der Automobilzulieferer Geräte- und Pumpenbau GmbH Dr. Eugen Schmidt (GPM) wird Teil des japanischen Mischkonzerns Nidec Corporation. Die vollständige Übernahme des deutschen Marktführers für Pumpentechnologie im Automobilsektor ist für Ende Januar 2015 geplant. Die Nidec Corporation baut durch die Übernahme ihre Vorreiterrolle bei zukunftsweisenden Automobiltechnologien aus. GPM verstärkt mit Hilfe des neuen Partners seine internationale Präsenz, insbesondere auf dem wichtigen US-Markt. Über Details der Transaktion vereinbarten beide Seiten Stillschweigen. Die Übernahme steht noch unter dem Vorbehalt der Genehmigung der Kartellbehörden.
 
GPM wurde im Rahmen der Transaktion von einem M&A-Team von Rödl & Partner unter der Federführung von Partner Michael Wiehl umfassend rechtlich, steuerrechtlich und betriebswirtschaftlich beraten. Im Rahmen einer Vendor Assistance hat Rödl & Partner ein Financial Fact Book erstellt und GPM während des gesamten Transaktionsprozesses mit betriebswirtschaftlichem Support in Datenraum und Q&A-Prozessen betreut. Der Verkaufsprozess wurde auf Seiten von GPM ferner von der IKB Deutsche Industriebank AG unter gemeinsamer Federführung von Marcel Straßburg und Götz Grundmann begleitet. Nidec wurde von White & Case unter gemeinsamer Federführung der Partner Andreas Stilcken und Dr. Tobias A. Heinrich vertreten und von EY unter Federführung von Partner Wolfgang Taudte im Bereich Financial Advisory sowie der Londoner M&A-Beratung Ermgassen & Co unter Federführung von Olav Ermgassen betreut.
 
„Wir freuen uns, in Zeiten immer anspruchsvollerer Anforderungen unserer Kunden einen starken Partner gefunden zu haben, der noch dazu den gleichen Anspruch hat wie wir”, sagt Andreas Schmidt, Geschäftsführender Gesellschafter der GPM. „Uns verbindet mehr als die Qualität unserer Produkte. Nidec ist bekannt dafür, die Unternehmenskultur der akquirierten Firmen zu erhalten und zu respektieren.”
 
„Die Übernahme ist ein Bekenntnis zu unserer Expansionsstrategie. Wir sind sehr stolz darauf, dass mit GPM eines der innovativsten Unternehmen seines Marktes eine Partnerschaft mit uns eingeht”, sagt Olav Schulte, Managing Director & CEO von Nidec Motors & Actuators. „Wir schätzen die hohe Kompetenz der Mitarbeiter und die moderne Ausrüstung des Standortes in Thüringen. Wir wollen unsere Technologieführerschaft gemeinsam ausbauen.”
 
GPM ist ein führender Technologiepartner der Automobilhersteller für konventionelle und geregelte Wasserpumpen mit starker europäischer Marktpräsenz. Die technologische Kompetenz von GPM wurde mehrfach ausgezeichnet, zuletzt durch den in der Automobilzulieferindustrie international hoch anerkannten PACE Award. Das Unternehmen erwirtschaftete im Jahr 2013 mit rund 1.050 Mitarbeitern einen Umsatz in Höhe von 266 Mio. Euro.
 
Die Nidec Corporation mit Sitz in Kyoto/Japan ist einer der weltweiten Marktführer für energieeffiziente Elektromotoren und Elektronik. 2013 setzte das Unternehmen mit fast 100.400 Mitarbeitern gut 875 Mrd. Yen (ca. 6 Mrd. Euro) um.
 
Nidec will sich in Zukunft noch stärker auf zukunftsweisende Technologien im Automobilbereich konzentrieren. Ein wichtiges Ziel der Übernahme ist daher die Entwicklung weiterer Produkte zur Reduktion von Kraftstoff und CO2-Emissionen im Antriebsstrang. Dabei steht die Entwicklung elektrischer Pumpentechnologie im Vordergrund, die neben der bereits bestehenden mechanisch geregelten Pumpentechnologie eine intelligentere und energiesparendere Kühlung des Motors ermöglicht. Beide Unternehmen wollen zudem künftig ihre komplementäre Elektromotoren- und Pumpentechnologie ausbauen und damit die steigende Nachfrage der Automobilhersteller nach integrierten Lösungen besser bedienen.
 
Die Nidec Corporation kündigte in diesem Zusammenhang an, den Standort Merbelsrod in Thüringen als weltweites Kompetenzzentrum für innovative Wasserpumpentechnologie auszubauen. Das Unternehmen plant Investitionen in Höhe von mehr als 40 Mio. Euro.
 
Die Geräte-und Pumpenbau GmbH Dr. Eugen Schmidt (GPM) mit Sitz in Merbels-rod/Thüringen ist ein führender Tier-1-Automobilzulieferer mit starker europäischer Marktpräsenz und Produktionsstätten in Deutschland, Brasilien und China. Das Angebot des Familienunternehmens in dritter Generation umfasst konventionelle und geregelte Wasserpumpen, Ölpumpen, komplette Pumpenmodule und Präzisionsgleitringdichtungen. Der Marktanteil der GPM bei Auto-Wasserpumpen in Europa liegt bei mehr als 20 Prozent, bei Pumpen für Lastwagen sogar darüber. Bekannt ist das Unternehmen für seine hohe Innovationskraft, was Auszeichnungen wie der Automotive News PACE Award 2013 belegen. Entwicklungen von GPM wie die regulierbare Wasserpumpentechnologie gelten heute weltweit als Standard.
 
Die Nidec Corporation mit Sitz in Kyoto/Japan ist ein an der Börse in Japan und den USA notierter Konzern, der in den Bereichen Maschinen- und Motorenbau sowie in der Herstellung von Automobil-, Haushalts, Gewerbe- und Industrieprodukten sowie elektronischen und optischen Komponenten tätig ist. Nidec ist weltweit Marktführer bei der Produktion von HDD-Motoren und den qualitativ hochwertigen und energieeffizienten bürstenlosen Gleichstrommotoren, die etwa zum Antrieb kleiner Ventilatoren oder von Diskettenlaufwerken verwendet werden. Das Unternehmen gilt als Technologie-Marktführer und ist in 32 Ländern aktiv.
  

Berater Geräte- und Pumpenbau GmbH Dr. Eugen Schmidt (GPM)

Rödl & Partner Nürnberg – Legal 

Michael Wiehl, Rechtsanwalt, Fachanwalt für Steuerrecht, Partner
(Gesamtprojektleitung, Federführung Legal, M&A, Gesellschaftsrecht)
Jürgen Siegl, Rechtsanwalt, Partner
(M&A, Gesellschaftsrecht, Fusionskontrolle)
Michael Beder, Rechtsanwalt, Senior Associate
(Dataroom, Q&A, M&A, Gesellschaftsrecht)
 

Rödl & Partner Nürnberg – Financial

Christian Hellbardt, Wirtschaftsprüfer, Steuerberater, CVA, Partner
(Gesamtverantwortung Financial, SPA Advice)
Isabelle Pernegger, Wirtschaftsprüfer, Steuerberater, Associate Partner
(Federführung Fact Book, Dataroom, Q&A, SPA Advice)
Gökhan Aslan, Associate
(Fact Book, Dataroom Q&A)
 

Rödl & Partner Nürnberg – Tax

Dr. Isabel Bauernschmitt, Steuerberaterin, Partner
(Gesamtverantwortung Tax, steuerliche Strukturierung)
 

IKB Deutsche Industriebank AG

Marcel Straßburg, Director M&A
(M&A, Corporate Finance)
Götz Grundmann, Head of Industrials & Automotive
(M&A, Corporate Finance)
 

Berater Nidec Corporation

White & Case

Andreas Stilcken und Dr. Tobias A. Heinrich
(gemeinsame Federführung, Corporate/M&A Frankfurt)
Carola Glasauer
(Corporate/M&A Frankfurt)
Dr. Börries Ahrens
(Kartellrecht)
Bodo Bender
(Tax)
 

EY, Frankfurt

Wolfgang Taudte, Partner
(Financial Advisory)
Lars Glöckner, Senior Manager
(Financial Advisory)
 

Ermgassen & Co, London

Olav Ermgassen, Managing Partner
(M&A-Beratung)
Sven Leissler, Managing Partner
(M&A-Beratung)

 

 Kontakt

Michael Wiehl

Rechtsanwalt, Fachanwalt für Steuerrecht

Partner

+49 911 9193 1300
+49 911 9193 1399

Anfrage senden

Profil

Um die Website zu personalisieren und Ihnen den größten Mehrwert zu bieten, verwenden wir Cookies. Unter anderem dienen sie der Analyse des Nutzerverhaltens, um herauszufinden wie wir die Website für Sie verbessern können. Durch Nutzung der Website stimmen Sie ihrem Einsatz zu. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.
Deutschland Weltweit Search Menu