Rödl & Partner zieht erfolgreiche Bilanz nach dem 9. Branchentreffen Erneuerbare Energien

PrintMailRate-it
  • Eröffnung durch Thorsten Glauber, Bayerischer Staatsminister für Umwelt und Verbraucherschutz

  • Gastvortrag von Prof. Dr.-Ing. Dr. Christian Berg,
    Präsidiumsmitglied im Club of Rome

  • Vorstellung Marktübersicht – Vermarktungsmodelle und deren Einsetzbarkeit weltweit

 

Nürnberg, 29.11.2019: Der weitere Ausbau der Erneuerbaren Energien ist mit Blick auf das Ziel der Bundesregierung bis 2030 insgesamt 65 Prozent der Energie durch erneuerbare Quellen zu erzeugen wichtiger denn je. Das Thema hat sowohl auf Bundes- wie auch Landesebene eine hohe Bedeutung. Das unterstreicht auch die Eröffnung des 9. Branchentreffens Erneuerbare Energien durch den Bayerischen Staatsminister für Umwelt und Verbraucherschutz Thorsten Glauber. Das frisch verabschiedete Bayrische Klimaschutzgesetz mit dem Ziel der Klimaneutralität bis 2050 in Bayern ist ein richtiger Schritt.

 

Trotz immer größerer Naturkatastrophen wie den Bränden in Brasilien und Australien, den Überschwemmungen in Mosambik oder Japan, sind die internationalen Signale widersprüchlich, allen Bekundungen zum Klimaschutz zum Trotz. Der Energieverbrauch steigt laut IEA (International Energy Agency) bis 2035 um ein Drittel.

 

Wie man diesem Trend entgegen wirken kann beleuchtete Prof. Dr. Berg, Präsidiumsmitglied vom Club of Rome, in seinem Vortrag über Erneuerbare Energien als kritischer Hebel zur Einhaltung der UN-Nachhaltigkeitsziele. Die Schwellenländer gehen bereits in die Offensive. Von 280 Mrd. US Dollar weltweiten Investitionen in Erneuerbare Energien entfallen zwei Drittel auf Schwellen- und Entwicklungsländer. Die Industrieländer sollten hier bei Weitem höhere Investitionen realisieren können.

 

Erneuerbare Energien wettbewerbsfähig

Die Technologien für Photovoltaik und Windkraft sind mittlerweile so wettbewerbsfähig, dass in vielen Ländern „Feed-In-Tariff"-Systeme abgeschafft werden und sich EE-Vorhaben am freien Strommarkt durchsetzen. Dadurch ergeben sich für international tätige deutsche Unternehmen erhebliche Chancen in der Realisierung neuer Geschäftsmodelle. Insbesondere die Umsetzung von direkten PPAs in diversen Formen gewinnt hierbei zunehmend an Bedeutung. Mit der neuen digitalen Marktübersicht unterstützt Rödl & Partner gezielt die Geschäftsentwicklung von Unternehmen der EE Branche, von Investoren, Banken und Projektierern bei der Entscheidungsfindung für neue Projekte in verschiedenen Ländern weltweit. Hierdurch wird auch der bestehende virtuelle Marktplatz „Renerex" ergänzt auf dem bereits mehr als 200 registrierte Unternehmen die Plattform zum Austausch und Finden von neuen internationalen Projekten nutzen.

 

Branchentreffen wird zu vollem Erfolg

Bereits seit 1995 hat Rödl & Partner eine weltweit tätige Expertengruppe mit mehr als 100 Kolleginnen und Kollegen für den Bereich Erneuerbare Energien aufgebaut. Zahlreiche dieser Experten sowie auch lokale Vertreter aus Politik und Wirtschaft waren nun beim 9. Branchentreffen Erneuerbare Energien in Nürnberg vor Ort. Das Treffen hat sich in Deutschland als größte internationale Konferenz für Erneuerbare Energien im nichttechnischen Bereich etabliert und bietet eine Plattform für Informationen und Austausch innerhalb der Branche.

 

Im Zuge dieser Entwicklung ging Rödl & Partner auf seinem Branchentreffen auf die landesspezifischen rechtlichen, wirtschaftlichen und steuerlichen Gestaltungsrahmen von Vermarktungsmodellen weltweit ein. Dabei wurden sowohl die Rahmenbedingungen als auch die Herausforderungen betrachtet und ein Ausblick auf die zukünftige Entwicklung gewährt.

 

Über 30 internationale Fachvorträge mit Praxiswissen aus mehr als 20 Ländern standen im Nürnberger Stammhaus von Rödl & Partner auf dem Programm, in dem sich erneut mehr als 150 Teilnehmer eingefunden hatten. Unter dem Strich war die Veranstaltung ein voller Erfolg.

Kontakt

Contact Person Picture

Anton Berger

Diplom-Ökonom, Diplom-Betriebswirt (FH)

Partner

+49 911 9193 3601
+49 911 9193 9601

Anfrage senden

Um die Website zu personalisieren und Ihnen den größten Mehrwert zu bieten, verwenden wir Cookies. Unter anderem dienen sie der Analyse des Nutzerverhaltens, um herauszufinden wie wir die Website für Sie verbessern können. Durch Nutzung der Website stimmen Sie ihrem Einsatz zu. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.
Deutschland Weltweit Search Menu