Rödl & Partner berät Tauberbischofsheim bei Gründung der Stromnetzgesellschaft Taubernetze GmbH & Co. KG

Tauberbischofsheim/Nürnberg, 16.12.2015: Die Stadt Tauberbischofsheim und der Netzbetreiber Netze BW GmbH werden künftig bei der Stromversorgung in Tauberbischofsheim noch enger zusammenarbeiten. Zu diesem Zweck wurde die Taubernetze GmbH & Co. KG gegründet. An der gemeinsamen Gesellschaft hält die Stadt Tauberbischofsheim mit 67 Prozent die Mehrheit der Anteile.


Auf die gemeinsame Gesellschaft überträgt die Netze BW GmbH die gesamte örtliche Netzinfrastruktur im Stadtgebiet von Tauberbischofsheim. Die Stadt hat im Rahmen einer Kapitalerhöhung sowie eines Anteilskauf- und Abtretungsvertrages 67 Prozent der Anteile erworben. Sitz der Gesellschaft ist Tauberbischofsheim. Unternehmensgegenstand ist in erster Linie die Verpachtung des eigenen Elektrizitätsverteilungsnetzes, weitere mit diesem Zweck eng verbundene Tätigkeiten der Daseinsvorsorge können künftig hinzukommen.


Die Stadt Tauberbischofsheim wurde bei der Gründung der Stromnetzgesellschaft von einem Team aus dem Bereich Energierecht und Energiewirtschaft von Rödl & Partner unter der Federführung von Partner Anton Berger umfassend rechtlich und wirtschaftlich beraten. Das auf die Beratung von Energieversorgungsunternehmen spezialisierte Team unterstützt Mandanten bei der Neustrukturierung ihrer energie- und infrastrukturellen Aufgabenstellungen.


„Ich danke besonders Anton Berger und Andreas Lange von Rödl & Partner für das hohe Niveau der qualifizierten Beratung und der unverzichtbaren Begleitung der Stadt auf dem anspruchsvollen Weg zur Errichtung der Taubernetze und bei der Konzessionsvergabe”, erklärt Wolfgang Vockel, Bürgermeister der Kreisstadt Tauberbischofsheim. „Der eingeschlagene Weg ist für Tauberbischofsheim von durchaus historischer Bedeutung. Mir war es wichtig, für die rechtlichen und wirtschaftlichen Fragen von Anfang an ein Beratungsunternehmen an der Seite zu haben, dem Stadt und Politik voll vertrauen können. Gemeinsam haben wir die gesteckten Ziele sowohl inhaltlich als auch zeitlich punktgenau erreicht.”


Die Stadt Tauberbischofsheim versteht die Beteiligung an der Taubernetze als Investition in die kommunale Versorgungsinfrastruktur und wichtigen Schritt im Rahmen der Energiewende. Das Stromnetz wird langfristig bis 2035 an die Netze BW GmbH verpachtet, wobei erstmals nach zehn Jahren eine Kündigung des Vertrags möglich ist. Damit ist die Netze BW GmbH weiterhin für den Netzbetrieb verantwortlich. Durch die Ausgestaltung der Gesellschaft und die Besetzung der Gremien ist die kommunale Einflussnahme – insbesondere auf Investitionen und Ausbau des Netzes – gewährleistet. Neben der Mehrheit in der Gesellschafterversammlung stellt die Stadt Tauberbischofsheim auch fünf von neun Aufsichtsratsmitgliedern, darunter Bürgermeister Wolfgang Vockel als Aufsichtsratsvorsitzenden. Die Partner sind sich einig, das Versorgungsnetz in der Stadt Tauberbischofsheim bewusst gemeinsam und unter kommunaler Federführung zu betreiben und für die Herausforderungen einer modernen Stromversorgung zu rüsten.​


Berater Stadt Tauberbischofsheim

Rödl & Partner, Nürnberg
Anton Berger, Dipl. Ökonom, Partner (Gesamtprojektleitung, betriebswirtschaftliche und energiewirtschaftliche Beratung)
Andreas Lange, Rechtsanwalt, Wirtschaftsjurist (Univ.), Senior Associate (Projektsteuerung, Energierecht, Gesellschaftsrecht)
Thomas Wust, Diplom-Betriebswirt (FH), Steuerberater, Partner (Steuerrecht)
Benjamin Zwinscher, Diplom-Betriebswirt (FH), Consultant (betriebswirtschaftliche und energiewirtschaftliche Beratung)

 Kontakt

Anton Berger

Diplom-Ökonom, Diplom-Betriebswirt (FH)

Partner

+49 911 9193 3601
+49 911 9193 9601

Anfrage senden

Andreas Lange

Wirtschaftsjurist (Univ. Bayreuth), Rechtsanwalt

Associate Partner

+49 911 9193 3573
+49 911 9193 3549

Anfrage senden

Profil

Um die Website zu personalisieren und Ihnen den größten Mehrwert zu bieten, verwenden wir Cookies. Unter anderem dienen sie der Analyse des Nutzerverhaltens, um herauszufinden wie wir die Website für Sie verbessern können. Durch Nutzung der Website stimmen Sie ihrem Einsatz zu. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.
Deutschland Weltweit Search Menu