Das deutsche Kammerwesen als Effizienzbremse?

PrintMailRate-it

Von Henning Wündisch
 
Der Facility Manager Mai 2011
 
Das Kammerwesen in Deutschland mit seiner Differenzierung zwischen Handwerk, Industrie, Handel und Dienstleistung sorgt immer wieder für Irritationen und Unsicherheit bei den Verantwortlichen von Facility Services Unternehmen. In der Technik werden zahlreiche Leistungen erbracht, die zu den zulassungspflichtigen Handwerken im Sinne der Handwerksordnung Anlage A zu zählen sind. So stellt sich regelmäßig die Frage, ob ein Unternehmen, das solche Leistungen innerhalb eines Konzerns oder für fremde Dritte überregional erbringt, der Industrie- und Handelskammer oder aber der Handwerkskammer – mit der Folge der Eintragungspflicht in die Handwerksrolle – zugehörig sein muss. 
 
Bestellen »

Kontakt

Contact Person Picture

Henning Wündisch

Rechtsanwalt

Associate Partner

+49 911 9193 3551
+49 911 9193 3588

Anfrage senden

Profil

Um die Website zu personalisieren und Ihnen den größten Mehrwert zu bieten, verwenden wir Cookies. Unter anderem dienen sie der Analyse des Nutzerverhaltens, um herauszufinden wie wir die Website für Sie verbessern können. Durch Nutzung der Website stimmen Sie ihrem Einsatz zu. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.
Deutschland Weltweit Search Menu