Kostspielige Fehler einfach vermeiden

PrintMailRate-it

Von Tanja Nein

Der Facility Manager Juni 2010

 

Die Abnahme von Werkleistungen und deren Folgen ist kein neues Thema im FM-Recht, aber dennoch beschäftigt es Praktiker und die Gerichte immer wieder. Der Bundesgerichtshof (BGH) stellt mit seiner jüngsten Leitsatzentscheidung vom 25.2.2010 (AZ VII ZR 64/90) dazu erneut klar, dass ein Werkvertrag mit der Abnahme im Wesentlichen erfüllt ist, auch wenn sie nicht ausdrücklich, sondern wie im zu entscheidenden Fall durch schlüssiges Verhalten erfolgt. Die Abnahme im juristischen Sinn ist die Erklärung des Auftraggebers (Besteller), dass die erbrachte Leistung den vorab definierten Kriterien des Vertrags genügt.

 

Bestellen »

Kontakt

Contact Person Picture

Dr. Julia Müller

Rechtsanwältin

Associate Partner

+49 911 9193 3566
+49 911 9193 3588

Anfrage senden

Profil

Um die Website zu personalisieren und Ihnen den größten Mehrwert zu bieten, verwenden wir Cookies. Unter anderem dienen sie der Analyse des Nutzerverhaltens, um herauszufinden wie wir die Website für Sie verbessern können. Durch Nutzung der Website stimmen Sie ihrem Einsatz zu. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.
Deutschland Weltweit Search Menu