Neue Treibhausgasverordnung

PrintMailRate-it

Von Dr. Matthias Müller

Der Facility Manager Januar/Februar 2015

   
Seit dem 1. Januar 2015 gilt die neue europäische Verordnung über fluorierte Treibhausgase (EG-VO 517-2014 [F-Gase VO]) in Deutschland. Mit dieser zielt der europäische Verordnungsgeber auf die schrittweise Reduzierung besonders umweltschädigender Kältemittel sowie die Erweiterung der Betreiberaufgaben von kältemittelhaltigen Anlagen (Kälte-, Klima-, Wärmepumpenanlagen u. a.) ab.
 
Bereits mit dem Erlass der Verordnung(EG) Nr. 842/2006 über bestimmte fluorierte Treibhausgase hat der europäische Gesetzgeber seine Überzeugung über die negativen Auswirkungen der F-Gase in Bezug auf den Treibhauseffekt zum Ausdruck gebracht. Als Zwischenziel des vereinbarten Projektes der europäischen Industrieländer, die Treibhausgasemissionen bis zum Jahre 2050 um 85 - 95 Prozent (ausgehend vom Ursprungswert von 1990) zu reduzieren, soll mit der neuen F-Gase-VO, die die EG-Verordnung Nr. 842/2006 ersetzt, bis zum Jahre 2030 bereits eine Verringerung um 79 Prozent erreicht werden.
  

 
 
 
 
 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kontakt

Contact Person Picture

Henning Wündisch

Rechtsanwalt

Associate Partner

+49 911 9193 3551
+49 911 9193 3588

Anfrage senden

Profil

Um die Website zu personalisieren und Ihnen den größten Mehrwert zu bieten, verwenden wir Cookies. Unter anderem dienen sie der Analyse des Nutzerverhaltens, um herauszufinden wie wir die Website für Sie verbessern können. Durch Nutzung der Website stimmen Sie ihrem Einsatz zu. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.
Deutschland Weltweit Search Menu