Verkehrssicherungspflicht: Keine Haftung bei Einhaltung der DIN 4150-3

PrintMailRate-it

von Klaus Forster
 
Der Facility Manager April 2010

 

Technische Normen (DIN-Normen, VDE- und VDI-Richtlinien u. a.) spielen sowohl für die FM-Dienstleister als auch für Betreiber von Anlagen, Bauunternehmer und nicht zuletzt für Juristen immer wieder eine entscheidende Rolle. So entfaltet im Zivilprozess die Einhaltung einer DIN-Norm eine widerlegbare Vermutung, dass ein Werk den anerkannten Regeln der Technik entspricht. Eine aktuelle Entscheidung des OLG Hamburg (Urteil vom 27. November 2009, 14 U 91/09) beleuchtet nun unter anderem den interessanten rechtlichen Aspekt, wie sich die Einhaltung einer DIN-Norm auf den Maßstab von Verkehrssicherungspflichten auswirkt. 
 

Bestellen »

Kontakt

Contact Person Picture

Klaus Forster, LL.M.

Rechtsanwalt, Verbandsjurist

Associate Partner

+49 911 9193 3611
+49 911 9193 3588

Anfrage senden

Profil

Um die Website zu personalisieren und Ihnen den größten Mehrwert zu bieten, verwenden wir Cookies. Unter anderem dienen sie der Analyse des Nutzerverhaltens, um herauszufinden wie wir die Website für Sie verbessern können. Durch Nutzung der Website stimmen Sie ihrem Einsatz zu. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.
Deutschland Weltweit Search Menu