Themenspecial: Außenwirtschaft und Zoll

Außenwirtschaft und Zoll

Rechtliche Hürden im internationalen Handel meistern

Im Fokus der Unter­nehmen und ihrer Geschäfts­führung steht immer öfter die Reduzierung von Zoll­abgaben und Vermeidung außen­handels­rechtlicher Verstöße. Die aktuellen Änderungen durch den Unions­zoll­kodex aber auch Verschärfungen im Außen­wirtschafts­recht erfordern von der Unter­nehmensführung die Auseinander­setzung mit der Thematik und letztlich eine nach­haltige Umsetzung in die Prozess­abläufe – häufig über IT-gestützte Systeme. Außen­handels­rechtliche Besonderheiten wie z.B. die Lockerung des Iran-Embargos bieten neue Chancen, während Restriktionen im Russland-Handel neue Risiken schaffen. Die komplexen Regelungen bieten generell interessante, häufig von Unternehmen noch unerkannte Gestaltungs­möglichkeiten. Vor allem im Bereich der Einfuhr­umsatzsteuer, den sog. Zoll­präferenzen sowie bei der Einreihung der Waren liegen attraktive Optimierungs­potenziale für die globalen Vertriebs­kanäle und Supply Chains internationaler Unternehmen. 
 
Unsere Experten für Außenwirtschaft und Zoll zeigen pragmatische Wege auf, diese Vorteile zu nutzen und Klippen zu umschiffen.
Außenwirtschaft und Zoll

Einfuhrumsatzsteuer: Neues von der „etwas anderen” Umsatzsteuer und Vo­raussetzungen für den Vorsteuerabzug

Die Einfuhr von Gegenständen aus einem Drittland in das deutsche Inland unterliegt der Umsatzsteuer. Sie muss gemeinsam mit den ggf. entstandenen Zöllen von den Zollbehörden erhoben werden. Mehr »
Außenwirtschaft und Zoll

Exportkontrollklauseln: Hürden für deutsche Exporteure

Obwohl im grenzüberschreitenden Handel zumindest auf europä­ischer Ebene der Grundsatz des freien Warenverkehrs gilt, können Beschränkungen und Handlungs­anordnungen erlassen werden, die potenziell in den Risikobereich des Exporteurs fallen. Mehr »
Außenwirtschaft und Zoll

Wareneinfuhr nach China: Cross-Border B2C E-Commerce im Fokus

In der Volksrepublik China, die seit 2013 die größte Handels­nation und nun auch der größte Online-Markt der Welt ist, ver­zeich­net der Online-Handel unter der staat­lichen För­der­ungs­po­li­tik jähr­lich be­ein­druckende Zu­wächse. Mehr »
Außenwirtschaft und Zoll

Zollrechtliche Belege für umsatzsteuerfreie Aus­fuhr­liefe­rung

Bei grenzüberschreitenden Lieferungen gilt in der Umsatzsteuer grundsätzlich das „Bestimmungs­land­prinzip”. Das bedeutet, dass die Waren mit den jeweils anwendbaren Steuern des Landes belastet werden sollen. Mehr »
Außenwirtschaft und Zoll

Exportkontrolle im Bereich der Dual-Use Güter

Der Export von Produkten, die sowohl militärisch als auch zivil genutzt werden können, muss genehmigt werden. Verfehlungen werden intensiv verfolgt und können zu hohen Bußgeldern und massiven Imageproblemen für Unternehmen führen. Mehr »
Außenwirtschaft und Zoll

Umsatzsteuerliche Reihengeschäfte in das Drittland: Neuregelung nach BFH-Recht­sprechung

Die Zuordnung der bewegten Lieferung im Reihen­ge­schäft ist seit längerer Zeit in der Diskussion. Nach wie vor gilt in Deutschland die Transportbeauftragung als zentrales Kriterium für die Zuordnung. Mehr »
Außenwirtschaft und Zoll

Entwicklungsleistungen im Konzern­ver­bund: Möglichkeiten im Zollwertrecht

Üblicherweise läuft der Globalisierungsprozess in Unternehmen nach einem ähnlichen Schema ab. Im ersten Schritt werden Produkte ins Ausland verkauft. Hierfür werden oft Handelsvertreter oder vergleich­bare rechtliche Konstrukte angewandt. Mehr »
Außenwirtschaft und Zoll

Exporte nach Russland: Auswirkungen der EU-Sanktionen

Worauf müssen Unternehmen sich nun beim Export nach Russland einstellen und was genau wird durch die EU-Sanktionen verboten? Grundsätzlich müssen bei Exporten nach Russland immer 2 Faktoren intensiv geprüft werden. Mehr »
Außenwirtschaft und Zoll

Außenhandel mit ASEAN: Viel­ver­spre­chende Möglichkeiten

Die ASEAN-Staaten zählen zu den wichtigsten Handelspartnern der EU außerhalb Europas. Die Attraktivität dieses Raumes wird einerseits durch günstige Produk­tionsbedingungen andererseits durch vielfältige Freihandels­abkommen erreicht. Mehr »
Außenwirtschaft und Zoll

BAFA verschärft Exportkontrollen für Dual-Use-Produkte

Die Europäische Kommission ver­schärft die Einschränkungen für den Export von Gütern im Dual-Use-Bereich insbesondere für Umrichter, Ventile und Pum­pen. Unterneh­men sollten um­gehend betroffene Warenströme analysieren. Mehr »
Außenwirtschaft und Zoll

Verwaltung erhöht Ermittlungsdruck wegen Antidumpingzöllen auf Solar­module

Nach der Einführung endgültiger Antidumpingzölle auf Solarmodule und -zellen Ende 2013 hat die nationale und europäische Verwaltung ihre entsprechenden Ermittlungen in der Branche akut verstärkt. Mehr »
Außenwirtschaft und Zoll

Vorsteuerabzug der Einfuhr­um­satz­steuer: Versagung bei Betreibern von Zolllagern

Wird bei der Verwahrung eine einfuhrabgabenpflichtige Ware der zollamtlichen Überwachung entzogen, kann der Betreiber als Schuldner der Einfuhrumsatzsteuer in Anspruch genommen werden. Mehr »
Außenwirtschaft und Zoll

Unionszollkodex: Wirkung auf umsatz­steuer­relevante Sachverhalte

Mit der EU-Verordnung Nr. 952/2013 des Europäischen Parla­ments und des Rates – dem sog. Unionszollkodex (UZK) – wurden zum 9.10.2013 die ersten Grundlagen zur Erneuerung des europäischen Zollrechts gelegt. Mehr »
Außenwirtschaft und Zoll

Lockerung des Iran-Embargos: ein detaillierter Überblick

Der auf das Wiener Abkommen vom 14.07.2015 mit den E3 + 3 Staaten beschlossene Joint Comprehensive Plan of Action (JCPOA) führte Anfang des Jahres dazu, dass die Sanktionen gegen Iran gelockert und schrittweise aufgehoben werden. Mehr »
Außenwirtschaft und Zoll

Steuerbefreiung für Ausfuhr­liefe­rungen bei „gebrochenem Transport”

Die Versendung von kleineren Warenmengen in ein Drittland per Luftfracht oder Beiladung ist meist sehr teuer. Daher entscheiden sich Drittlandsfirmen oftmals dafür, mehrere Einkäufe bei inländischen Unter­neh­men in einem Logistikzentrum zu sammeln. Mehr »
Außenwirtschaft und Zoll

Exportkontrolle im Ver­trieb: Ein Wider­spruch?

Exportkontrollrechtliche Bestimmungen untersagen oftmals Geschäfte, die aus vertrieblicher Sicht starke Margen aufweisen. Die unter­schiedlichen Zielsetzungen von Exportkontrolle und Vertrieb können zu Interessenskonflikten führen. Mehr »
Außenwirtschaft und Zoll

Risiko Zollnachzahlung: Zoll­wert­erhöhung durch Lizenzgebühren und Warenkosten

Häufig verlassen sich Unternehmen beim Import auf Vertreter – Speditionen werden beauftragt, die Verzollung vorzunehmen. Dabei wird übersehen, dass die Spedition nur im Auftrag handelt. Mehr »
Außenwirtschaft und Zoll

Der Unionszollkodex: Auf was sich Unternehmen einstellen müssen

Die Europäische Union hat das Zollrecht umfassend reformiert. Unternehmen sollten sich frühzeitig auf die Änderungen im neuen Unionszollkodex einstellen, insbesondere auf den elektronischen Datenaustausch mit der Zollverwaltung. Mehr »
Außenwirtschaft und Zoll

Sanktionen im Finanzbereich: Folgen für die Projektfinanzierung in Russland

Die im Rahmen der Ukraine-Krise immer weiter ver­schärft Sanktionen wurden Finanzbereich erweitert. Auf der einen Seite erfasst eine Verordnung die russische nationale Handelsbank, auf der anderen Seite wurden gewisse Finanzmittel beschränkt. Mehr »
Außenwirtschaft und Zoll

Zollersparnisse durch Freihandels­ab­kommen

Der Abschluss von Freihandelsabkommen kann dazu beitragen, die Kosten für Zölle beim Import und Export von Ware deutlich zu senken. Die neuen Abkommen mit Südkorea und Kolumbien/Peru eröffnen neue Marktchancen. Mehr »
Außenwirtschaft und Zoll

Dual-Use-Verschärfung: Umrichter wird sensibel

Der Elektronikbranche drohen bei der Ausfuhr von Umrichtern künf­tig erhebliche Risiken. Denn die EU plant, bisher als „unsensibel” betrachtete Umrichter in die Liste der Dual Use-Produkte aufzunehmen. Damit unterliegen sie verschärften Exportkontrollen. Mehr »
Außenwirtschaft und Zoll

Verbindliche Zolltarifauskunft: Sicher­heit beim Import von Waren, Nachzah­lungen von Zöllen vermeiden!

Beim Import aus Nicht-EU Ländern müssen i.d.R. Zölle bezahlt werden – ein unvermeidbarer Kostenfaktor. Rich­tig teuer wird es, wenn bei einer nach­träglichen Zollprüfung Zölle nacherhoben werden. Mehr »

 Ihre Meinung zählt!

Hat das Freihandelsabkommen TTIP noch eine Chance?



​zuletzt aktualisiert am 07.09.2016
Um die Website zu personalisieren und Ihnen den größten Mehrwert zu bieten, verwenden wir Cookies. Unter anderem dienen sie der Analyse des Nutzerverhaltens, um herauszufinden wie wir die Website für Sie verbessern können. Durch Nutzung der Website stimmen Sie ihrem Einsatz zu. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.
Deutschland Weltweit Search Menu