Themenspecial: Energieversorgung 4.0

PrintMailRate-it

Dezentral und smart

Dezentrale Energiekonzepte sind heute Garant einer dauerhaft günstigen und nachhaltigen Energieversorgung von Unternehmen. Sinkende Anschaffungskosten für Erzeugungsanlagen und Einsparmöglichkeiten bei Steuern sowie Umlagen machen es attraktiv, Strom vor Ort zu erzeugen und zu verbrauchen. Gleichzeitig werden die gesetzlichen sowie regulatorischen Rahmenbedingungen komplexer und intransparenter.

So erfordert die Vorbereitung von Anträgen, Erklärungen und Meldungen gegenüber Netzbetreibern, Haupt­zollämtern und anderen Behörden einen erheblichen Zeitaufwand. Letztlich besteht die Gefahr, durch unvoll­ständige Angaben oder versäumte Fristen wertvolle energierechtliche Privilegierungen zu verlieren. Um ein dezentrales Energiekonzept optimal zu entwickeln und zu managen, bedarf es einer ganzheitlichen Lösung, die neben technischen Aspekten bzw. wirtschaftlichen Analysen auch die rechtlichen Anforderungen im Blick hat.

Energieversorgung 4.0Energiekonzepte rechtssicher managen: Digital, einfach, profitabel

Die regulatorischen Rahmenbedingungen und organisatorischen Anforderungen des Energiemanagements wer­den immer unübersichtlicher und komplizierter. Wer für sein Unternehmen ein dezentrales Energieversor­gungs­konzept planen, optimieren und managen will, benötigt eine ganzheitliche Lösung. Mehr »

Energieversorgung 4.0 Energieabgaben im Blick: Neues aus EEG, StromStG und KWKG

Die Preise für Strom sind in den letzten 15 Jahren erheblich gestiegen. Deutschland gehört mittlerweile zu den Ländern mit dem weltweit höchsten Strompreis. Bei genauerem Hinsehen wird deutlich, dass der Strompreis wesentlich durch Netzentgelte, Steuern, Abgaben und Umlagen geprägt wird. Mehr »

Energieversorgung 4.0 Dezentrale Energieversorgung: Fallstricke vermeiden und Kosten optimieren

Lohnt sich der Aufbau einer dezentralen eigenen Energieversorgung für Unternehmen in Deutschland? Grund­sätzlich: Ja! Allerdings sollte in bestehenden oder geplanten Konzepten auf unterschiedliche Fallstricke geachtet werden – anderenfalls droht der Verlust von Privilegien oder Zuschlagszahlungen. Mehr »

Energieversorgung 4.0 Abwärme als zentraler Baustein der Effizienzsteigerung

Bei der Bereitstellung von Wärme und Kälte in Deutschland entstehen mehr als die Hälfte der bundesweiten CO2-Emissionen. Um die zur Reduzierung des Klimawandels notwendigen Einspareffekte zu erzielen, müssen daher v.a. in diesem Bereich die verfügbaren CO2-freien Energiequellen genutzt werden. Mehr »

Energieversorgung 4.0 Besondere Ausgleichsregelung bei der Umstrukturierung stromkostenintensiver Unternehmen

Die Auswirkungen von Umstrukturierungsmaßnahmen auf die bestehende EEG-Umlagen-Begrenzung sind komplex. Deshalb empfiehlt sich eine frühzeitige EEG-rechtliche Bewertung, eine entsprechende Gestaltung der Transaktionsstruktur sowie die Klärung verbleibender Auslegungsfragen mit dem Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA). Mehr »

Energieversorgung 4.0Integriertes Energiemanagement aus der Praxis

Die Anforderungen an Betriebe mit komplexen Erzeugungs- und Verbrauchsstrukturen sind in den vergangenen Jahren immer weiter gestiegen. Sie fanden jüngst in der Novelle des Stromsteuerrechts sowie in den bevor­stehenden, nun zwingenden Anforderungen an einen mess- und eichrechtskonformen, viertelstundenscharfen Nachweis im Kontext der EEG-Eigenstromprivilegierung ihren Höhepunkt. Mehr »

Energieversorgung 4.0 Elektromobilität im Unternehmen

Der Verkehrssektor macht mit 739 TWh knapp 30 Prozent des deutschen End-Energieverbrauchs aus und damit mehr als der Stromsektor. Die Bestrebung zur Dekarbonisierung des Sektors wird nun durch den Ausbau der nötigen Infrastruktur, dem Anlaufen der Produktion und der steigenden Nachfrage nach E-Autos umgesetzt. Unternehmen können von dieser Entwicklung profitieren. Mehr »

​veröffentlicht am 18. März 2020

Kontakt

Contact Person Picture

Benjamin Hufnagel

Wirtschaftsingenieur (B.Eng.), M.A. Europäische Energiewirtschaft

Senior Associate

+49 911 9193 3570
+49 911 9193 3549

Anfrage senden

Contact Person Picture

Lukas Kostrach

Rechtsanwalt

Senior Associate

+49 911 9193 3572
+49 911 9193 3549

Anfrage senden

Contact Person Picture

Kati Langer

Wirtschaftsprüferin, Steuerberaterin

Associate Partner

+49 911 9193 3591
+49 911 9193 3549

Anfrage senden

 Wir beraten Sie gern!

 Ihre Meinung zählt!

Bilden Sie Ihr Energiemanagement bereits digital ab?



 Unternehmer­briefing

Kein Themenspecial verpas­sen mit unserem Newsletter!

Um die Website zu personalisieren und Ihnen den größten Mehrwert zu bieten, verwenden wir Cookies. Unter anderem dienen sie der Analyse des Nutzerverhaltens, um herauszufinden wie wir die Website für Sie verbessern können. Durch Nutzung der Website stimmen Sie ihrem Einsatz zu. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.
Deutschland Weltweit Search Menu