Erfolgreich investieren in den Vereinigten Arabischen Emiraten

zuletzt aktualisiert am 3. April 2019

  

​​Wie schätzen Sie die derzeitige wirtschaftliche Lage in den Vereinigen Arabischen Emiraten (VAE) ein?

Die Vereinigten Arabischen Emirate weisen nach wie vor spürbares Wachstumspotenzial auf. Hintergrund dessen ist sicherlich das investorenfreundliche Klima in den VAE und das stetige Bestreben der Emirate, neue Projekte – v.a. im Hinblick auf die Expo 2020 – auf­zu­setzen. Insbe­sondere das Emirat Dubai, das keine direkte Abhängig­keit zum Ölsektor aufweist, zeigt sich nach wie vor investitionsfreudig, da der lokale Markt in der Zwischenzeit stark diversifiziert wurde. Zudem sind die Emirate durch Visa­erleichterungen und das neue Investitionsgesetz sehr darum bemüht, auch künftige neue Investoren für das Land zu gewinnen.

Wie würden Sie das Investitionsklima in den VAE beschreiben? Welche Branchen bergen großes Potenzial?

Die faktische Steuerfreiheit im Staatsgebiet der Emirate sowie in den einzelnen Freihandelszonen bietet nach wie vor einen großen Anreiz für ausländische Investoren. Dubai hat sich in den vergangenen Jahren als zentraler Hub für Investitionen im Nahen sowie Mittleren Osten immer weiter etabliert und wird es auch künftig mit Gewissheit bleiben. Großes Potenzial – ebenfalls im Hinblick auf die Expo 2020 – bergen insbesondere das Hotel- und Gastronomiegewerbe, der Bausektor, das Gesundheitswesen und die Abfallwirtschaft.
 

Welchen Herausforderungen steht ein deutscher Unternehmer beim Engagement in den VAE gegenüber?

Deutsche Unternehmen sollten einen langen Atem bei Geschäftsanbahnungen und Vertragsverhand­lungen unter Beweis stellen. Zumeist sind diese Prozesse geprägt von stetigen Ab­sprachen und wiederkehrenden Meetings, die gerne zum gegenseitigen Kennenlernen genutzt werden. Denn die persönliche Komponente spielt in den Vereinigten Arabischen Emiraten und der gesamten arabischen Welt bei Geschäftsab­schlüssen eine herausragende Rolle. Deutsche Unternehmen sollten daher mit einer Aufbauphase ihres lokalen Unternehmens von mind. 2 bis 3 Jahren rechnen.
 

Welche Auswirkungen zeigt das am 1. Januar 2018 in Kraft getretene Umsatzsteuerrecht in den Vereinigten Arabischen Emiraten?

Nunmehr ein Jahr ist es her, seit die VAE mit Wirkung zum 1. Januar 2018 erstmalig im gesamten Bundes­gebiet eine Umsatzsteuer mit einem Regelsteuersatz von 5 Prozent eingeführt haben. Im Laufe des ersten Jahres haben sich insgesamt bereits mehr als 296.000 Unternehmen und Unternehmensgruppen für die Erhebung der Umsatzsteuer registriert. Für das anstehende Jahr 2019 kündigt die Steuerbehörde einen weiteren erheblichen Schritt nach vorn an. Ziel ist es, an die positive Zwischenbilanz des ersten Jahres anzuknüpfen und das im vergangenen Jahr eingeführte Steuersystem auch im 2. Jahr kontinuierlich weiterzu­entwickeln. Gelingen soll das u.a. durch einen weiteren Ausbau und die kontinuierliche Verbesserung der behördlichen Steuerverwaltung.

Wie werden sich die Vereinigten Arabischen Emirate aus Ihrer Sicht weiterentwickeln?

Die Vereinigten Arabischen Emirate sind ein vielversprechender Zukunftsmarkt, der großes Potenzial für deutsche Investoren – gerade im Hinblick auf die Expo 2020 – birgt. Im Übrigen bietet auch der Energiesektor erfolgversprechende Investitionsmöglichkeiten, denn die VAE streben (auch im Rahmen ihrer Energiestrategie 2050) eine Führungsposition im Bereich der emissionsarmen Technologien an.


 Aus den Themenspecials

 Kontakt

Contact Person Picture

Derya Bandak

Rechtsanwältin

Partner

+971 4 2950 020
+971 4 2950 070

Anfrage senden

Profil

Contact Person Picture

Carla Everhardt

Rechtsanwältin

Associate Partner

+49 221 9499 093 43
+49 221 9499 099 00

Anfrage senden

Profil

 

Verpassen Sie kein Themenspecial mit unserem Unternehmerbriefing!

Um die Website zu personalisieren und Ihnen den größten Mehrwert zu bieten, verwenden wir Cookies. Unter anderem dienen sie der Analyse des Nutzerverhaltens, um herauszufinden wie wir die Website für Sie verbessern können. Durch Nutzung der Website stimmen Sie ihrem Einsatz zu. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.
Deutschland Weltweit Search Menu