Um die Website zu personalisieren und Ihnen den größten Mehrwert zu bieten, verwenden wir Cookies. Unter anderem dienen sie der Analyse des Nutzerverhaltens, um herauszufinden wie wir die Website für Sie verbessern können. Durch Nutzung der Website stimmen Sie ihrem Einsatz zu. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.



Begründung einer Betriebsstätte in Portugal

PrintMailRate-it

​veröffentlicht am 23. Juli 2019 | Lesedauer ca. 1 Minute

 

In den letzten Jahren ist das Investoreninteresse an Portugal aufgrund des guten Investitionsklimas und der Investitionsanreize deutlich gestiegen. In diesem Zusammenhang ist eine der häufigsten und wichtigsten Fragen die nach der Errichtung von Betriebsstätten. Was bedeutet eine Betriebsstätte in praktischer und rechtlicher Hinsicht? Wie werden sie begründet? Wie werden sie geregelt und welche steuerlichen Auswirkungen hat eine solche Einrichtung auf Betriebsstätten deutscher Unternehmen in Portugal?

  

  

Zunächst sollte klargestellt werden, dass Betriebsstätten in allen Bereichen der Hauptniederlassung abhängige Organisationseinheiten sind und sich damit von einer Zweigniederlassung unterscheiden, die eine gewisse Unabhängigkeit von der deutschen Muttergesellschaft hat. In diesem Sinne ist die Makro-Verordnung über das weitere Vorgehen bei der Steuerbelastung in beiden Ländern mit dem Abkommen vom 15. Juli 1980 zwischen der Bundesrepublik Deutschland und der Portugiesischen Republik zur Vermeidung der Doppelbesteuerung im Bereich der Einkommen- und Vermögenssteuern festgelegt.

 

Was die Errichtung von Betriebsstätten in Portugal betrifft, so sollten bestimmte Vorschriften berücksichtigt werden, die von der Beratung über die Rechtsstellung und die beabsichtigte Tätigkeit dieser Betriebsstätte, ihr Steuerregister und den Antrag auf die erforderlichen Betriebsgenehmigungen für genehmigungspflichtige Geschäfte bis hin zur jährlichen Steuererklärung reichen.

 

Die folgende Präsentation soll einige der oben genannten Fragen beantworten und einen Überblick über den rechtlichen Rahmen, die Schritte zur Errichtung einer Betriebsstätte und die wichtigsten zu berücksichtigenden Steuerpflichten geben. Insbesondere stellt diese Präsentation jedoch weder ein rechtliches noch ein steuerliches Gutachten dar. Diese sind einer gesonderten Prüfung vorbehalten.

 

 Die Präsentation als PDF-Datei lesen »

 

Kontakt

Contact Person Picture

Dr. Susana Campos Nave

Rechtsanwältin, Fachanwältin für Strafrecht

Associate Partner

+49 30 8107 9539
+49 30 8107 9543

Anfrage senden

Profil

 Wir beraten Sie gern!

 Mehr lesen?

Deutschland Weltweit Search Menu