Um die Website zu personalisieren und Ihnen den größten Mehrwert zu bieten, verwenden wir Cookies. Unter anderem dienen sie der Analyse des Nutzerverhaltens, um herauszufinden wie wir die Website für Sie verbessern können. Durch Nutzung der Website stimmen Sie ihrem Einsatz zu. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.



Höhere Gewalt in arbeitsrechtlichen Beziehungen

PrintMailRate-it

veröffentlicht am 30. September 2021 | erschienen in www.ostinstitut.de

Autorinnen: Olga Zhuravskaya, Anastasia Kondratenko

  

Unter höherer Gewalt versteht man unvorhersehbare Ereignisse, die vom Willen der Geschäftsparteien unabhängig sind und die Erbringung von vertraglichen Leistungen unmöglich machen. Laut Punkt 3 des Artikels 401 des russischen Zivilgesetzbuches haften Personen für die im Rahmen ihrer unternehmerischen Tätigkeit versäumten oder nicht ordentlich erfüllten Verpflichtungen, es sei denn, sie können nachweisen, dass es aufgrund höherer Gewalt, in anderen Worten unabwendbarer außerordentlicher Umständen, nicht möglich war, ihren Verpflichtungen auf gebührende Weise nachzukommen

 

  

 

     
Zum vollständigen Artikel auf www.ostinstitut.de »

Kontakt

Contact Person Picture

Anastasia Kondratenko

Juristin (Russland)

+7 495 9335 120
+7 495 9335 121

Anfrage senden

 Mehr lesen?

Deutschland Weltweit Search Menu