Um die Website zu personalisieren und Ihnen den größten Mehrwert zu bieten, verwenden wir Cookies. Unter anderem dienen sie der Analyse des Nutzerverhaltens, um herauszufinden wie wir die Website für Sie verbessern können. Durch Nutzung der Website stimmen Sie ihrem Einsatz zu. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.



Russland: Liquidation des Gläubigers ist keine Grundlage für die Streichung seiner Forderung aus dem Register

PrintMailRate-it

veröffentlicht am 20. Januar 2022

Quelle: www.ostinstitut.de

    

Das Oberste Gericht Russlands hat am 20. Dezember 2021 in einem Verfahren über die Möglichkeit der Streichung von Forderungen aus dem Register für Gläubigerforderungen infolge einer Liquidation des Gläubigers entschieden. 

 

  

  

  

Im Fall hat ein Unternehmen seine ins Register der Gläubigerforderungen aufgenommenen Forderungen gegenüber einem Insolventen gemäß einem Zessionsvertrag an eine andere juristische Person abgetreten. Später wurde die Schuldnerin liquidiert und ihre Angaben aus dem Einheitlichen Staatlichen Register Juristischer Personen (EGRUL) entfernt. In diesem Zusammenhang hat der Insolvenzverwalter der Schuldnerin einen gerichtlichen Antrag auf Streichung der Forderung aus dem Register der Gläubigerforderungen gestellt. Das Gericht der ersten Instanz hat dem Ersuchen des Insolvenzverwalters stattgegeben.
 

Zum vollständigen Artikel »

Kontakt

Contact Person Picture

Maria Kirilova

+7 495´933 5120

Anfrage senden

 Wir beraten Sie gern!

 Mehr lesen?

Deutschland Weltweit Search Menu