Keine Hermes-Bürgschaften für Russlandgeschäfte

PrintMailRate-it

veröffentlicht am 4. März 2022 

   

Wenn bspw. ein deutscher Exporteur beabsichtigt, seine Güter ins Ausland zu liefern, sollte er stets sowohl die wirtschaftlichen als auch die politischen Risiken, die im Exportland auftreten könnten, berücksichtigen.

 

So erhalten bspw. bei Zahlungsausfällen des ausländischen Geschäftspartners deutsche Investoren von der Bundesregierung Deutschland bei Vorliegen bestimmter Voraussetzungen einen individuellen Schutz ihrer Auslandsaktivitäten. Eine Absicherung gegen politische und wirtschaftliche Risiken, aber auch gegen die Folgen kriegerischer Ereignisse oder die staatliche Beschlagnahme von Exportgütern, können sodann mit Hilfe von Hermes-Deckungen erfolgen. In der Regel übernimmt der Deckungsnehmer eine Selbstbeteiligung in einer bestimmten Höhe sowie ein risikoabhängiges Entgelt für eine solche Absicherung durch den Bund.

 

Seit dem russischen Angriff auf die Ukraine gefolgt von der Vereinbarung der Wirtschaftssanktionen gegen Russland im Februar 2022 ist jedoch nunmehr die Bewilligung von Hermes-Bürgschaften für deutsche Unternehmen, wie bspw. die Übernahme von Exportkredit- und Investitionsgarantien des Bundes für Russland, seit dem 24. Februar 2022 von der Bundesregierung bis auf Weiteres ausgesetzt. Diese Entscheidung lässt sich vermutlich damit begründen, weil die deutsche Bundesregierung die politische und wirtschaftliche Lage in Russland derzeit als zu risikoreich für Exportkreditgarantien einschätzt. Ein weiterer Aspekt könnte sein, sämtliche Russlandgeschäfte mit der Ablehnung von Hermes-Bürgschaften zusätzlich zu erschweren. Die nun ausbleibende Hermes-Absicherung ist damit ein Bestandteil des Sanktionspakets der Bundesregierung in dem gegenwärtigen Krieg mit Russland.

 Aus der Artikelserie

Kontakt

Contact Person Picture

Grit Campos Nave

Dipl.-Betriebswirtin (FH), Dipl.-Finanzierungs- und Leasingwirtin (VWA), Länderkoordinatorin

+49 6196 7611 4722
+49 6196 7611 4704

Anfrage senden

Deutschland Weltweit Search Menu