Rödl-Mitarbeiter-Stiftung für Kinderhilfe: Projekt „Kiangan“ (Philippinen) – Frisbee-Training und Klassenzimmerausstattung

veröffentlicht am 13. März 2019

 

Die Philippinen setzen sich aus 7.641 Inseln zusammen. Die schnell wachsende Bevölkerung des Inselstaats umfasst derzeit ca. 105 Mio. Einwohner. Bekannt sind die Philippinen nicht nur durch ihre welt­berühmten Strände und ein robustes Wirtschaftswachstum auf hohem Niveau, sondern leider auch für eine hohe Armutsrate. 19,2 Prozent der Bevölkerung leben unter der Armutsgrenze und müssen meist mit weniger als 1,25 US-Dollar pro Tag (entspricht etwa 1,10 Euro) aus­kommen. In ländlichen Regionen kann die Anzahl an Familien unter der Armutsgrenze bei über 50 Prozent liegen. Dennoch wird man immer wieder von der positiven Energie der Filipinos überrascht.

 

Wie in vielen Ländern zählen auch in den Philippinen Kinder und Jugendliche zu den von Armut am stärksten betroffenen Gruppen. Insbesondere der Zugang zu Bildung stellt aus vielen Gründen eine Herausforderung dar – obgleich Bildung nach einhelliger Meinung als einer der wichtigsten „Equalizer” gesehen wird, um Kindern und Jugendlichen einen Weg aus der Armut zu ermöglichen. Folglich hat sich die Rödl-Mitarbeiter-Stiftung für Kinderhilfe entschieden, in diesem Jahr ein Bildungsprojekt in einer ländlichen Region des Inselstaats umzusetzen.

 

In enger Zusammenarbeit mit dem Projekt „Angat Buhay” von Leni Robredo, Vizepräsidentin der Philippinen, das sich entsprechend dem Leitsatz „Working for the least privileged and against poverty” engagiert, sind die Mitarbeiter von Rödl Philippines am 29. und 30. Januar 2019 nach Kiangan in der Provinz Ifugao gereist. Die Region ist insbesondere durch seine mehr als 200 Jahre alten Reisterrassen bekannt, die gelegentlich auch als achtes Weltwunder bezeichnet werden und seit 1995 zu dem UNESCO Weltkulturerbe gehören. Kiangan ist die älteste Stadt der Provinz und von historischer Bedeutung: In dem kleinen Ort haben die japanischen Streitkräfte am 2. September 1945 gegenüber dem philippinischen Volk und den US-amerikanischen Streitkräften ihre Kapitulation erklärt. Bekannt ist Kiangan v.a. auch für seine traditionelle Webekunst. Aufgrund der teils beschwerlichen Anreise (ca. 8 Stunden von Manila) ist der Ort bzw. die Region bisher noch wenig touristisch erschlossen.

 

 Impressionen

 

Die Mitarbeiter von Rödl & Partner haben gemeinsam mit Mitgliedern der philippinischen und singapurischen Nationalmann­schaft eine Frisbee Clinic für ca. 40 Kinder der Kiangan Central School im Alter von 10-16 Jahren veranstaltet. Die Kinder kamen von umliegenden Schulen und teils aus bürgerlichen und teils aus schwierigen sozialen Verhältnissen. Eine kleine Gruppe von Kindern ging aus unterschiedlichsten Gründen gar nicht zur Schule. 

 

Ziel der Frisbee Clinic war es u.a. – neben der Abwechslung im Alltag – den Kindern durch den Sport Teamgeist, Selbstbewusstsein, Disziplin und Fairplay zu vermitteln. Ultimate Frisbee ist eine Sportart, die 2015 von dem Inter­nationalen Olympischen Komitee im Kreis der olympischen Sportarten an­erkannt wurde, der sich neben dem athletischen Spiel insbesondere durch „Gender Inclusion” und den sog. „Spirit of the Game” auszeichnet. Letzteres kennzeichnet sich dadurch, dass trotz hohem Wettkampfniveau der Respekt vor dem Sport und dem Gegner über allem thront, weshalb Ultimate Frisbee der einzige Sport ist, der ohne Schiedsrichter auskommt (sog. „Self-officiated Sport”). 

 

Die Frisbee Clinic wurde von Leni Robredo und dem Bürgermeister Joselito „Josel” Guyguyon besucht, die es sich nicht nehmen ließen, selbst ein paar Frisbee-Würfe mit den Kindern zu absolvieren und die – genau wie die Kinder – sichtlich Spaß daran hatten.

 
Die Frisbee-Scheiben durften die Kinder mit nach Hause nehmen. Zusätzlich erhielten sie eine Tasche mit einer Trinkflasche, einer Lunchbox sowie verschiedenen medizinischen bzw. Hygiene-Artikeln. Außerdem trugen die Kinder stolz ihre von Rödl & Partner übergebenen T-Shirts mit der Aufschrift „Ba Ya Ni” (Tagalog für „Held”). Die T-Shirts wurden von einer Social Enter­prise der Stiftung Gawat Kalinga bezogen, die ihrerseits versucht, Armut zu bekämpfen, indem sie u.a. die Förderung und Ausbildung von „Jung­unternehmern” aus armen Verhältnissen unterstützt.

 

Um sicherzustellen, dass der Frisbee-Spaß keine einmalige Erfahrung bleibt, wurden auch Frisbee-Scheiben an die Schulen vergeben. Auch der Kontakt mit dem Lehrpersonal und Sozialarbeitern soll weiterhin aufrechterhalten werden.

 

Unmittelbar im Anschluss an das Frisbee-Training ging es weiter an die Duit Elementary School in Kiangan. Die Schule musste ihr ehemaliges Schul­gebäude wegen Einsturzgefahr räumen. Nach mehreren Jahren in provisor­ischen Räumlichkeiten wurde am 30. Januar 2019 in einer feierlichen Zeremonie unter Anwesenheit der Vizepräsidentin der Philippinen, dem Bürgermeister, Vizebürger­meister, der Leiterin der Schulbehörde und weiteren Offiziellen der örtlichen Behörden ein neues Schulgebäude mit 2 Klassen­zimmern übergeben. Unter der Schirmherrschaft von Angat Buhay wurde das Schulgebäude von der philippinischen Firmenstiftung des Versicherungs­unternehmens Philam und dem Logistikunternehmen LBC gespendet. Die Rödl-Mitarbeiter-Stiftung für Kinderhilfe hat dazu einen Teil der Klassenzimmereinrichtung und Schulausstattung gespendet.

 

„Kiangan's future rests in its children, and we are filled with hope that the community has the chance to rise from poverty as the students and faculty of Duit Elementary School are starting over.”

Leni Robredo, Vizepräsidentin der Philippinen

 

Auch in Zukunft wird Rödl Philippines mit Unterstützung der Rödl-Mitarbeiter-Stiftung für Kinderhilfe sowie unseren Partnern und Mandanten Bildungs­projekte in den Philippinen unterstützen.
 

Rödl-Mitarbeiter-Stiftung für Kinderhilfe

Bereits 1994 auf Initiative unserer Mitarbeiter ins Leben gerufen, ist es unser Anliegen, Menschen, besonders Kindern, in Notsituationen schnell und unbürokratisch Unterstützung zukommen zu lassen. Mit unserem „Kümmerer-Prinzip” möchten wir uns somit auch für hilfsbedürftige Kinder stark machen. Lesen Sie mehr »

 Rödl-Mitarbeiter-Stiftung

 Kontakt

Contact Person Picture

Dr. Marian Norbert Majer

Senior Associate

+ 63 2 4791 785
+ 63 2 4791 555

Anfrage senden

Um die Website zu personalisieren und Ihnen den größten Mehrwert zu bieten, verwenden wir Cookies. Unter anderem dienen sie der Analyse des Nutzerverhaltens, um herauszufinden wie wir die Website für Sie verbessern können. Durch Nutzung der Website stimmen Sie ihrem Einsatz zu. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.
Deutschland Weltweit Search Menu