Zypern


Zypern hat sich von der schweren Rezession, die 2013 durch die Bankenkrise hervorgerufen wurde, erholt und befindet sich nun als eine der am schnellsten wachsenden Volkswirtschaften in der EU wieder auf Kurs. Das jährliche Wachstum des Bruttoinlandsprodukts soll im Jahr 2018 bei über 4 Prozent liegen. Dieser Anstieg ist den meisten Wirtschaftssektoren, u.a. der Tourismus­branche, die 2017 mit über 3 Mio. Besuchern einen Zuwachs von über 10 Prozent verzeichnen konnte, zu verdanken. Auch der Bankensektor, der immer noch mit einem hohen Anteil an notleidenden Krediten zu kämpfen hat, erholt sich langsam. Zypern verfügt über das größte Schiffsmanagementzentrum aller Drittstaaten in der EU – das unterstreicht den Erfolg des beachtlichen maritimen Sektors des Landes. Das Schiffsregister Zyperns zählt zu den größten Handelsflotten der Welt und ist die drittgrößte Flotte in der EU. Unter der Flagge Zyperns sind rund 1.100 Hochsee­schiffe und 767 Schiffe mit Übergröße gelistet – sie erreichen eine Gesamttonnage von rund 22 Mio.
 

Aufgrund seines vorteilhaften Steuersystems bleibt Zypern weiterhin ein bedeutendes Handelstor nach Europa – sowohl für große Unternehmen als auch für Start-ups. Die mittel- und langfristige Bedeutung Zyperns geht weit über die Rolle in der internationalen Finanzwelt und der Unternehmensstrukturierung hinaus: Zypern verbindet Europa mit dem Nahen Osten und Nordafrika und ist seit Jahren eine Handelsdrehscheibe in der gesamten Region. Die jüngste Entdeckung eines enormen Gasvorkommens vor der Küste Zyperns gibt dem Land Grund zur Hoffnung auf wirtschaftliche Wiederbelebung und neuen Reichtum. Während die Größenordnung und der Ablauf des Abbaus momentan noch unklar sind, wird er zweifelsohne zur Erholung eines sehr wichtigen Teils Europas beitragen.
 

Gesegnet mit hochqualifizierten, international denkenden und englischsprachigen Arbeitskräften – von denen viele in Großbritannien ausgebildet wurden – hat Zypern seinen prominenten Platz auf der wirtschaftlichen Landkarte zurückerobert. 
 

Für unsere Mandanten hat Rödl & Partner auf Zypern eine Gesellschaft zusammen mit einem der führenden Beratungsunternehmen vor Ort gegründet. Wir bieten das gesamte Spektrum unserer Leistungen an – von Business Process Outsourcing, Buchhaltung und Wirtschaftsprüfung, über Sekretariatsdienste, Due Diligence-Prüfungen bis hin zur Steuerberatung sowie Rechtsberatung.
 
 

 Anschrift

Rödl & Partner (Cyprus) Limited


11, Grigori Afxentiou Street, Mesa Geitonia
Centro Imperio, 2nd Floor, Office 201
4003 Limassol

+357 25 7553 01
+357 25 5845 14

 Kontakt in Zypern

Marios Loucaides

FCCA (Zypern)

+357 25 7553 01

Anfrage senden

 Kontakt in Deutschland

Dr. José A. Campos Nave

Rechtsanwalt, Fachanwalt für Steuerrecht, Fachanwalt für Handels- und Gesellschaftsrecht

Geschäftsführender Partner

+49 6196 7611 4704

Anfrage senden

Profil

Um die Website zu personalisieren und Ihnen den größten Mehrwert zu bieten, verwenden wir Cookies. Unter anderem dienen sie der Analyse des Nutzerverhaltens, um herauszufinden wie wir die Website für Sie verbessern können. Durch Nutzung der Website stimmen Sie ihrem Einsatz zu. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.
Deutschland Weltweit Search Menu