Um die Website zu personalisieren und Ihnen den größten Mehrwert zu bieten, verwenden wir Cookies. Unter anderem dienen sie der Analyse des Nutzerverhaltens, um herauszufinden wie wir die Website für Sie verbessern können. Durch Nutzung der Website stimmen Sie ihrem Einsatz zu. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.



Auswirkungen des neuen Lieferkettengesetzes auf deutsche Unternehmen in China

PrintMailRate-it

​Online-Seminar-Reihe: Business-Strategie China

Datum 22.6.2021
Ort Online
Veranstalter

​Deutsch-Chinesische Wirtschaftsvereinigung (DCW) e.V

Beginn - Ende 10:00-11:00 Uhr
Programm

​Voraussichtlich noch in diesem Monat wird der Bundestag ein neues Lieferkettengesetz verabschieden. Ab 2023 soll das Regelwerk in Kraft treten, das Unternehmen dazu verpflichtet, bei der Zusammen­arbeit mit ausländischen Vertragspartnern verstärkt auf die Einhal­tung von Menschenrechten und Umweltvorgaben zu achten. Unternehmen werden verpflichtet, für Teile ihrer Lieferketten eine entsprechende Compliance nachzuweisen.
 
Mit China als größtem Handelspartner werden sich diese Vorgaben auch auf Partner und Unternehmen in China erstrecken. Auch für deutsche Unternehmen in China ergeben sich neue Heraus­forderungen. Diskutieren Sie mit unserem Experten über die Auswirkungen des Gesetzesvorhabens auf das deutsche China-Geschäft.
 
- Wie beeinflussen die neuen Regelungen Lieferketten zwischen Deutschland und China?
- Welche Vorgaben und Haftungsrisiken entstehen für deutsche Unternehmen?
- Welche Handlungsempfehlungen lassen sich bereits heute aussprechen?

 

Weitere Informationen finden Sie im Veranstaltungsflyer.

Referenten Sebastian Wiendieck, Rödl & Partner Shanghai
Kosten Die Teilnahme ist für DCW-Mitglieder kostenfrei, für Nicht-Mitglieder beträgt der Teilnahmebeitrag 25,- Euro (inkl. 7% MwSt.).
Deutschland Weltweit Search Menu