Die Grundsteuerreform und die Kommunen

PrintMailRate-it
Seminarart Webinar
Datum 29.9.2022
Ort Online
Land Deutschland
Veranstalter

​Rödl & Partner

Veranstaltungsort Online
Dauer (Tage) 0,5
Beginn - Ende 10:00 – 12:00 Uhr
Programm
Mit Urteil vom 10. April 2018 hat das Bundesverfassungsgericht
die schon lange kritisierten Vorschriften für die Bemessung der Grundsteuer für verfassungswidrig erklärt.

Als juristische Person des öffentlichen Rechts sind Sie
Eigentümer einer Vielzahl von Grundstücken, die Sie in die
Pflicht zur Abgabe der Feststellungserklärung bringen. Von
der Grundsteuerreform sind grundsätzlich sämtliche Grundstücke,
welche in Ihrem Eigentum stehen umfasst. Besonders
knifflig zu würdigen sind hierbei alle Grundstücke, welche nur
zum Teil hoheitlichen Zwecken dienen und damit gemischt
genutzt werden (Mehrzweckhallen, Rathäuser, Vermietungsobjekte,
Sporthallen etc.).

Für einen Übergangszeitraum bis Ende 2024 gelten die bisherigen
Regelungen zur Erhebung der Grundsteuer weiter. Allerdings erfolgt die erste Hauptfeststellung der neuen Grundsteuerwerte bereits zum Stichtag 1. Januar 2022. Grundstückseigentümer müssen deshalb bereits im Jahr 2022 eine Erklärung zur Feststellung der Grundstückswerte – bis zum 31. Oktober 2022 – abgeben.

In unserem Webinar erfahren Sie, was Sie dabei beachten müssen und wie die aktuellen Entwicklungen bei der Grundsteuerreform sind. Zudem sind wir Ihnen gern bei der Ermittlung und Bewältigung des eigenen Handlungsbedarfs behilflich. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!
Referenten Ina Eichhoff, Rödl & Partner
Gerhard Richter, Rödl & Partner
Organisation PMC-Kommunikation/Marketing
seminare@roedl.com
Kosten Die Veranstaltung ist für Sie kostenlos.

Kontakt

Contact Person Picture

Karina Link

Master of Arts, Managerin PMC-Kommunikation/Marketing

+ 49 911 9193 3604
+ 49 911 9193 3588

Anfrage senden

Deutschland Weltweit Search Menu