Erhöhte Erkundigungs- und Sorgfaltspflichten

PrintMailRate-it

Bei Baggerarbeiten auf Abwasserleistungen achten

 

Von Andreas Griebel

Bayerische Staatszeitung Nr. 23 vom 7. Juni 2013

 

Der Baggerunternehmer haftet , wenn er bei Arbeiten mit einem Minibagger in einem Bachbett eine darin liegende Abwasserleitung beschädigt, obwohl besondere Anhaltspunkte (hier: Gullydeckel auf beiden Uferböschungen) für das Vorhandensein einer Leitung bestehen. Bestehen solche Anhaltspunkte, so treffen den Bauunternehmer erhöhte Erkundigungs- und Sorgfaltspflichten, so das OLG Celle, im Urteil vom 5. Dezember 2012 - 7 U 59/12

 

 

 

Kontakt

Contact Person Picture

Andreas Griebel

Rechtsanwalt, Fachanwalt für Miet- und Wohnungseigentumsrecht

Associate Partner

+49 911 9193 3579
+49 911 9193 3588

Anfrage senden

Profil

Um die Website zu personalisieren und Ihnen den größten Mehrwert zu bieten, verwenden wir Cookies. Unter anderem dienen sie der Analyse des Nutzerverhaltens, um herauszufinden wie wir die Website für Sie verbessern können. Durch Nutzung der Website stimmen Sie ihrem Einsatz zu. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.
Deutschland Weltweit Search Menu