Interview zum Investitionsstandort Türkei mit Martin Wambach und Prof. Dr. Metin Sağmanli

PrintMailRate-it

zuletzt aktualisiert am 15. Oktober 2019

  

Wie bewerten Sie trotz der VW-Entscheidung die Türkei als Investitionsstandort?

Martin Wambach: Die Türkei hat sich über die letzten 20 Jahre zu einem bedeutenden internationalen Investitions­standort entwickelt. Laut Doing Business Index der Weltbank hat sich die Anzahl der aus­ländischen Unternehmen in der Türkei von etwas über 4.000 im Jahr 1999 auf über 70.000 im Jahr 2018 entwickelt. Die Türkei liegt damit weltweit auf dem 43. Platz. Etwa jedes zehnte Unternehmen hat deutsche Investoren.

 

Was macht die Türkei so attraktiv?

Prof. Dr. Metin Sağmanli: Der Anstieg der inter­nationalen Investoren begründet sich mit verschiedenen Faktoren. Zum einen wurde sehr viel Geld in eine moderne Infrastruktur (Verkehr, Logistik, Tele­kommunikation) gesteckt. Zum anderen ist die Türkei mit einer jungen Bevölkerung von über 80 Mio. Menschen selbst ein attraktiver Binnenmarkt. Dazu gilt die Türkei als wichtige wirtschaftliche Drehscheibe für die ganze Region.

 

Schon heute ist die Türkei ein wichtiger Markt für die Automobilbranche, Richtig?

Martin Wambach: Das ist absolut richtig. Einige große Automobilhersteller, wie Mercedes, Ford, Renault, Fiat, Hyundai und Toyota sind bereits seit vielen Jahren in der Türkei ansässig. Das gleiche gilt für wichtige Zulieferer, wie Siemens und Bosch. Alle genannten Unternehmen zählen mit zu den größten Unternehmen der Türkei.

 

Wie kann Rödl & Partner die Ansiedelung von Zuliefererbetrieben unterstützen?

Prof. Dr. Metin Sağmanli: Unsere Mandanten können auf drei Erfolgsfaktoren bauen:

1. Wir sind seit 1999 in der Türkei vor Ort für überwiegend deutsche Investoren tätig. Wir haben die not­wendige Erfahrung und lokale Leistungs­fähigkeit; wir arbeiten auf Deutsch, Türkisch oder Englisch. Mit unseren Büros in Istanbul und Izmir verfügen wir über die unmittelbare geographische Nähe zu mehr als 4/5 aller Investoren.

2. Wir sind komplett interdisziplinär aufgestellt, so dass wir von der Gründungsberatung, bis hin zum laufenden Betrieb, sei es in der laufenden Gehalts- und Finanz­buchhaltung sowie allen weiteren rechtlichen und steuerlichen Fragestellungen, wie bspw. bei einem Unternehmenserwerb alles beraten können.

3. Als Teil des Gesamtunternehmens Rödl & Partner haben wir eine originäre Verankerung in Deutschland, so dass auch die Wege der Zusammenarbeit an dieser Stelle kurz sind. Zudem kann ein zentraler deutscher Ansprechpartner, von uns „Kümmerer" genannt, bei der laufenden Koordination aller Aktivitäten unterstützen.

 

Lesen Sie mehr in unserem Artikel „Neues Megaprojekt: VW legt Türkei-Pläne auf Eis” »

Kontakt

Contact Person Picture

Martin Wambach

Diplom-Kaufmann, Wirtschaftsprüfer, Steuerberater, Umweltgutachter, IT-Auditor IDW

Geschäftsführender Partner, Chief Digital Officer

+49 221 9499 091 00
+49 221 9499 099 00

Anfrage senden

Contact Person Picture

Prof. Dr. Metin Sagmanli

Auditor (Türkei), Tax Consultant (Türkei)

Partner

+90 212 3101 400
+90 212 3273 214

Anfrage senden

 Wir beraten Sie gern!

Um die Website zu personalisieren und Ihnen den größten Mehrwert zu bieten, verwenden wir Cookies. Unter anderem dienen sie der Analyse des Nutzerverhaltens, um herauszufinden wie wir die Website für Sie verbessern können. Durch Nutzung der Website stimmen Sie ihrem Einsatz zu. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.
Deutschland Weltweit Search Menu