Netzwerk Wärmewende

 

 

waermezielscheibe

 Gemeinsam die Wärmewende meistern

Der Wärme- und Kältesektor ist mit einem Anteil von mehr als 50 Prozent der energieintensivste der drei Verbrauchssektoren Wärme, Strom und Verkehr. Nachdem die Energiewende in Deutschland vor allem im Strombereich bereits erfolgreich angelaufen ist, wird nun der Fokus auf die Wärmeseite fallen müssen. Denn wenn eine Dekarbonisierung in Deutschland erfolgen soll, ist die Transformation des Wärmesektors unausweichlich. Das Bewusstsein zur regenerativen Wärmeerzeugung, der effizienten Ausnutzung vorhandener Brennstoffe und anfallender industrieller Abwärme sowie die Senkung des Nutzwärmebedarfes sind nur einige der wichtigen Punkte auf dem Pfad in Richtung dekarbonisierte Zukunft.

 

In unserem Konzeptpapier „Die Wärmezielscheibe – Wärmewende in Deutschland erfolgreich gestalten” stellen wir mit der Wärmezielscheibe ein übersichtliches und leicht anwendbares Hilfsmittel für die Entscheidungsträger aus Politik, Industrie und Versorgungswirtschaft dar. Unser Ziel ist es, einen Fokus auf die anstehende Transformationen zu legen und alle Akteure gleichermaßen anzusprechen. Letztendlich kann das weitreichende Ziel der nachhaltigen Wärmeversorgung nicht von heute auf morgen geschehen, sondern muss langfristig auf Basis einer detaillierten und strategisch ausgerichteten Planung in Zusammenarbeit aller Marktakteure umgesetzt werden. Mit Hilfe der vorgestellten Wärmezielscheibe werden Entwicklungspfade aufgezeigt, die eine schnelle und effiziente Umstellung auf CO2-arme Versorgung darstellen und deshalb in einer Priorisierungsstrategie festgehalten werden.

 

Neben einer Durchleuchtung des Wärmemarktes in Deutschland heute und in 2050 sowie einer Potenzialdarstellung verschiedener Technologien (z. B. der Nutzung industrieller Abwärme, Wärmepumpen, Tiefengeothermie, KWK und thermischer Abfallverwertung) präsentieren wir außerdem eine Transformationsstrategie für Versorger. Agile Versorger, die dem Grundsatz - agieren statt reagieren - folgen, stellen sich bereits heute auf die Herausforderungen von morgen ein und können dadurch strategische Vorteile gegenüber Konkurrenten ausnutzen. Dazu gehört neben der Entwicklung neuer Geschäftsfelder (Diversifizierung) vor allem die effiziente Ausnutzung digitaler Anwendungen (Digitalisierung).

 

Downloads

 

Konzeptpapier „Wärmezielscheibe”

 

Executive Summary mit 20 Kernthesen

 

Netzwerk Wärmewende – Erfahrungen nutzen, Chancen identifizieren und Herausforderungen gemeinsam meistern

 

Weiterhin möchte wir zur Diskussion und zum Informationsaustausch anregen. Aus diesem Grund haben wir das Netzwerk Wärmewende gegründet. Das Netzwerk dient dazu den Informationsaustausch zu ermöglichen, Akteure zu vernetzen und die Wärmewende aktiv mitzugestalten. Mit den Erfahrungen aus unserer Beratungstätigkeit im Bereich der Wärmeversorgung und unseren Analysen im Rahmen des Konzeptpapiers „Die Wärmezielscheibe“ begleitet Rödl & Partner das Netzwerk als Branchenexperte, berichtet aus dem jährlich stattfindenden Benchmarking in der Fernwärme und übernimmt organisatorische Aufgaben. Es konnten bereits hochkarätige Gastredner aus der Versorgungswirtschaft gewonnen werden, die im Laufe des Netzwerkes über ihre erfolgreichen Projekte referieren. Dazu gehören Themen wie die Wärmegewinnung aus dezentraler Reststoffverwertung, der Umgang mit der Abschaltung eines Kohle-Kraftwerk oder die Steigerung des Anteils erneuerbarer Wärme im Fernwärmenetz auf über 80 Prozent. Die Auftaktveranstaltung fand am 21.05.2019 in München statt und wurde von Herrn Sagmeister, dem Chefredakteur der Energie und Management, moderiert.

 

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

 

Dann füllen Sie unsere Umfrage aus und werden Sie ein aktiver Teil des Netzwerks!

 

Eine Anmeldung für das kostenlose Netzwerk ist jeder Zeit per Mail möglich.

 

Sie wollen mehr über die Entwicklungen der Energiebranche erfahren? Dann sehen Sie sich unsere 5-D-Studie der Energiewirtschaft an.

 

 

 Wir beraten Sie gerne!

 Kontakt

Contact Person Picture

Benjamin Richter

Diplom-Betriebswirt (FH)

Partner

+49 89 9287 803 50
+49 89 9287 803 00

Anfrage senden

Contact Person Picture

Katja Rösch

M.Sc. Management and Technology

Senior Associate

+49 89 9287 803 52
+49 89 9287 803 00

Anfrage senden

Um die Website zu personalisieren und Ihnen den größten Mehrwert zu bieten, verwenden wir Cookies. Unter anderem dienen sie der Analyse des Nutzerverhaltens, um herauszufinden wie wir die Website für Sie verbessern können. Durch Nutzung der Website stimmen Sie ihrem Einsatz zu. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.
Deutschland Weltweit Search Menu