Geschäftsstrategien deutscher Unternehmen – Gütesiegel und Qualitätsversprechen

PrintMailRate-it

Vor einem Jahr schrieben wir an dieser Stelle: „Es bedarf keiner Kris­tall­kugel, um die Irreversibilität der Globalisierung von Han­dels­be­zie­hun­gen zu erkennen”. Damals waren nach dem Wahlsieg von Donald Trump gegenteilige Befürchtungen bzw. Szenarien herumgereicht worden. Irritationen gab und gibt es – keine Frage. Der Knall ist jedoch aus­ge­blie­ben.

 

Der in diesem Herbst erschienene „Global Competitiveness Report 2017-2018” des Weltwirtschaftsforums (WEF) belegt, dass sich z.B. die At­trak­ti­vi­tät des Investitionsstandortes USA – obgleich ohnehin schon be­acht­lich – erneut verbessert hat. Mittlerweile konnte sich das Land der unbegrenzten Möglichkeiten weltweit die 2. Position erkämpfen. Seit Be­ginn der Dekade belegt die Schweiz den 1. Rang. Hinter den USA folgen Singapur, die Niederlande und Deutschland.

 

Jedes der analysierten 137 Länder wird mit seinen eigenen Stärken und Schwächen ausgewiesen. Als die größten Mankos in Deutsch­land gelten die „Tax Rates” und die „Tax Regulations”. Überdurchschnittlich gut sind die Bewertungen für Deutschland u.a. in den Ka­tegorien Innovation, Technologiebereitschaft und Infrastruktur. Gerade der Innovationskraft eines Landes kommt laut WEF bei der Ver­be­sserung der globalen Wettbewerbsfähigkeit immer größere Bedeutung zu.

 

Nicht nur deshalb sind die deutschen Unternehmen also dort beheimatet, wo der Boden für gedeihliches Wachstum kaum fruchtbarer sein könnte. Unsere mittelständisch geprägten Weltmarktführer „produzieren” nicht nur volkswirtschaftliche Kennzahlen; sie stehen – auch und insbesondere – für das unbezahlbare Gütesiegel „Made in Germany”. Sie lösen tagtäglich die Versprechen ein, die mit diesem Qualitätsausweis einher gehen. Sie werden 2018 wieder beweisen, was es für die erfolgreiche Umsetzung der Geschäftsstrategien heißt, in Deutschland verankert und global orientiert zu sein.

  

An ihrer Seite haben sie dabei Rödl & Partner als agilen Kümmerer. Bester Ausdruck dafür ist unser alljähriges Forum Going Global in Nürnberg. Es findet am 21. Juni 2018 zum 19. Mal statt. Bis zum 8. Dezember 2017 können Sie sich noch an unserer Themenumfrage beteiligen, um Ihr Programm mitzugestalten. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme.

 

Ihnen und Ihren Familien wünschen wir besinnliche Weihnachtstage und ein erfolgreiches, friedvolles und gesundes Neues Jahr!

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Ihre Geschäftsführenden Partner von Rödl & Partner

  

   

 Aus dem Entrepreneur

Kontakt

Contact Person Picture

Prof. Dr. Christian Rödl, LL.M. (Columbia University, New York)

Rechtsanwalt, Steuerberater

Geschäftsführender Partner

+49 911 9193 1000
+49 911 9193 7000

Anfrage senden

Profil

 Unsere Standorte weltweit

 Entrepreneur per E-Mail

Um die Website zu personalisieren und Ihnen den größten Mehrwert zu bieten, verwenden wir Cookies. Unter anderem dienen sie der Analyse des Nutzerverhaltens, um herauszufinden wie wir die Website für Sie verbessern können. Durch Nutzung der Website stimmen Sie ihrem Einsatz zu. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.
Deutschland Weltweit Search Menu