Umsatzsteuer-Veranstaltung „AHK – VAT Seminar: VAT in the UAE”

PrintMailRate-it

veröffentlicht am 7. Juni 2017
 

​Am 30. Mai 2017 richtete die Deutsch-Emiratische Industrie- und Handelskammer (AHK) in Dubai die Umsatzsteuer-Veranstaltung „AHK – VAT Seminar: VAT in the UAE” aus.
 
Anlässlich der bevorstehenden erstmaligen Einführung einer Umsatzsteuer (in Englisch: Value Added Tax, abgekürzt: VAT) beginnend wohl in den Vereinigten Arabischen Emiraten zum 1. Januar 2018 bzw. spätestens zum 1. Januar 2019 aller Staaten des „Gulf Cooperation Council” (GCC) mit Bahrain, Katar, Kuwait, Oman, Saudi Arabien und den Vereinigten Arabischen Emiraten wurde diese Auftaktveranstaltung der AHK vor Ort von etwa 160 Teilnehmern, hier insbesondere Unternehmensvertreter von deutschen/europäischen Unternehmen, besucht und bekam ein überaus gutes Feedback der Teilnehmer. Die Einführung einer solchen einheitlichen Steuer überhaupt und einer Umsatzsteuer hier stellt in der Region derzeit das allseits beherrschende Thema dar. 
 
Die Veranstaltung fand bewusst – mit Blick auf die Bedeutung des Themas und damit derzeit bestehende Unsicherheiten und großen Herausforderungen der praktischen Implementierung – noch im Ramadan und vor den Sommermonaten statt, zu einem Zeitpunkt, zu dem bis heute noch keinerlei Gesetzesentwürfe oder finale Gesetzestexte vorliegen. Unternehmen müssen sich aber nach ersten behördenseitigen Hinweisen bereits ab dem 3. Quartal 2017 für umsatzsteuerliche Zwecke gegenüber den teilweise für die Umsatzbesteuerung neu geschaffenen Finanzbehörden registrieren lassen und sich auf die kommenden Regelungen für Vertragsvereinbarungen, Abrechnungen, und die buchhalterische/ERP-systemseitige Abbildung vorbereiten. 
 
An der Veranstaltung hat Rödl & Partner neben dem dortigen deutschen Botschafter, der u.a. zur Eröffnung sprach, und 2 anderen großen Beratungsfirmen, deren Referenten die ersten geplanten gesetzlichen (Rahmen-)Regelungen vorstellten, den größten Vortragsblock zur inhaltlichen Darstellung und zum inhaltlichen Vergleich der Regelungen zum europäischen sowie deutschen Umsatzsteuersystem übernommen. 
 
Omar Sami (Rödl & Partner Dubai) und Dr. Heidi Friedrich-Vache (Rödl & Partner München) stellten hier die jeweiligen Grundzüge der Besteuerung für nationale und grenzüberschreitende Umsätze vor und gaben damit den Teilnehmern einen guten Überblick über das „dort kommende Neuland einer Besteuerung” mit, zumal das Umsatzsteuersystem in den GCC-Mitgliedstaaten auf Basis der europäischen Umsatzbesteuerung konzipiert wird. So konnte die Veranstaltung von Rödl & Partner sehr gut zum ersten Geschäfts- und Beratungsfeldaufbau in der Region genutzt werden. 
 
Die Veranstaltung stellte den Auftakt einer Vortrags- und Schulungsreihe dar, die nach den Sommermonaten von weiteren fachlichen Veranstaltungen der AHK in Dubai ergänzt werden soll und an der Rödl & Partner maßgeblich und aktiv mitwirken darf.
 

Kontakt

Contact Person Picture

Dr. José A. Campos Nave

EMBA (Accounting & Controlling), Rechtsanwalt, Fachanwalt für Steuerrecht, Fachanwalt für Handels- und Gesellschaftsrecht

Geschäftsführender Partner

+49 6196 7611 4702
+49 6196 7611 4704

Anfrage senden

Profil

Contact Person Picture

Derya Bandak

Rechtsanwältin

Partner

+971 4 2950 020
+971 4 2950 070

Anfrage senden

Profil

Contact Person Picture

Omar Sami

Rechtsanwalt, VAT Consultant

Associate Partner

+971 4 2950 020
+971 4 2950 070

Anfrage senden

 News mit WhatsApp

Deutschland Weltweit Search Menu