Erfolgreich investieren in Südafrika

PrintMailRate-it

zuletzt aktualisiert am 3. April 2019

  

​​Wie schätzen Sie die derzeitige wirtschaftliche Lage in Südafrika ein?

Südafrika ist eine der größten Volkswirtschaften des Kontinents und im afrikanischen Vergleich auf dem höchsten Entwicklungsstand. Für Unternehmen, die im südlichen Afrika investieren wollen, bietet der Markt eine gute Ausgangsposition. In den letzten Jahren litt Südafrika unter einer schwachen Wirtschaft, die 2018 sogar für einige Monate eine Rezension vermeldete. Insgesamt ist die Wirtschaftsstimmung seit dem Machtantritt des neuen Präsidenten Cyril Ramaphosa im Februar 2018 deutlich positiver geworden. Es wird jedoch noch einige Zeit dauern, bis sich die Stimmung in der konkreten wirtschaftlichen Lage des Landes widerspiegelt. Ein wichtiges Ereignis für die wirtschaftliche Entwicklung waren die Parlaments- und Präsidentschaftswahlen, die im Mai 2019 stattfanden. Der African National Congress (ANC) verteidigte die absolute Mehrheit im nationalen Parlament sowie in acht der neun Provinzen. Die Democratic Alliance bleibt weiterhin die größte Oppositions­partei und die regierende Partei in der Western Cape Provinz.  Die junge linkspopulistische Partei Economic Freedom Fighters (EFF) gewann deutlich an Stimmen.

 

Wie würden Sie das Investitionsklima in Südafrika beschreiben? Welche Branchen bergen großes Potenzial?

Das Investitionsklima ist offen für ausländische Investoren und Südafrika findet sich stets unter den Top 5 der afrikanischen Länder in der Rangliste für den „Ease of Doing Business”-Index der Weltbank (2018: Rang 82 weltweit). Das Investitionsinteresse ist seit dem Machtantritt von Cyril Ramaphosa insbesondere auch bei deutschen Investoren wieder gestiegen.  

Großes Potenzial birgt die Energiebranche, insbesondere Erneuerbare Energie-Projekte. Sowohl Großprojekte als auch Eigenerzeugung sind in Südafrika gefragt. Die traditionell starken Branchen Automobilindustrie und Bergbau zeigen auch weiterhin großes Potenzial. Schwache Niederschlagszahlen in den letzten Jahren haben dazu geführt, dass Wasseraufbereitung und innovative Lösungen zur Wasserversorgung aktuell stark gefragt sind.


Welchen Herausforderungen steht ein deutscher Unternehmer beim Engagement in Südafrika gegenüber?

Herausforderungen für deutsche Unternehmen in Südafrika sind v.a. die „Broad-Based Black Economic Empowerment”-Gesetze (B-BBEE Gesetze) und die Schwierigkeiten im Zusammenhang mit der Erlangung einer Arbeitserlaubnis. Ab einer bestimmten Unternehmensgröße, in bestimmten Wirtschaftsbereichen und insbesondere für Aufträge im öffentlichen Sektor ist eine Auseinandersetzung des deutschen Investors mit den B-BBEE Gesetzen unerlässlich. Es wird dann unvermeidlich sein, gemeinsam mit einem südafrikanischen Partner zu agieren, der die gesetzlichen Voraussetzungen erfüllt. Die Rechtslage im Bereich des Immigrations­rechts bleibt unsicher und Entsendungen von Mitarbeitern aus Deutschland müssen langfristig und gut geplant sein.

Aktuell wird das Thema einer möglichen entschädigungslosen Landenteignung politisch heiß diskutiert und erzeugt Unsicherheiten bei Investoren. Hierbei handelt es sich jedoch mehr um ein politisches Machtspiel als ein konkretes Risiko für Investoren.


Rechnen Sie mit sozialen Unruhen in Südafrika?

Obwohl Südafrika mit Korruption, einer starken Kluft zwischen Arm und Reich sowie einer hohen Arbeitslosen­rate und einer noch höheren Jugendarbeitslosigkeit zu kämpfen hat, rechnen wir nicht mit sozialen Unruhen.


Wie wird sich aus Ihrer Sicht Südafrika weiterentwickeln?

Die gute Wirtschaftsstimmung wird nach unserer Sicht langfristig auch zu einer positiveren Wirtschaftsent­wicklung des Landes führen. Südafrika hat nach Jahren der Zuma-Regierung viel aufzuholen und wiedergut­zumachen. Der neue Präsident und sein Kabinett sind ein erster Schritt in die richtige Richtung und müssen nun die an sie gestellten Erwartungen und Hoffnungen erfüllen.

        

 

 Kulturelle Besonderheiten in Südafrika

Kontakt

Contact Person Picture

Anna-Lena Becker, LL.M.

Rechtsanwältin

+27 21 4182 350
+27 21 4182 367

Anfrage senden

 Wir beraten Sie gern!

 Weitere Informationen

 

Verpassen Sie kein Themenspecial mit unserem Unternehmerbriefing!

Um die Website zu personalisieren und Ihnen den größten Mehrwert zu bieten, verwenden wir Cookies. Unter anderem dienen sie der Analyse des Nutzerverhaltens, um herauszufinden wie wir die Website für Sie verbessern können. Durch Nutzung der Website stimmen Sie ihrem Einsatz zu. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.
Deutschland Weltweit Search Menu