Erster regionaler Internetknoten Ruhr-CIX startet

PrintMailRate-it

veröffentlicht am 17. September 2020

 

Der erste Internetknoten Ruhr-CIX, der durch die Kooperation der drei regionalen Telekommunikationsunternehmen DOKOM21, GELSEN-NET und TMR mit dem globalen Internetknotenbetreiber DE-CIX realisiert wurde, startet. 

 

In Deutschland startet mit der Realisierung des Ruhr-CIX (Ruhr-Commercial Internet Exchange) der erste regionale Internetknoten. Durch die Kooperation der Dortmunder DOKOM21 Gesellschaft für Telekommunikation mbH, der Gelsenkirchener GELSEN-NET Kommunikationsgesellschaft mbH und der Bochumer TMR – Telekommunikation Mittleres Ruhrgebiet GmbH werden die drei Ruhrgebietsstädte zukünftig über einen Hochgeschwindigkeits-Ring aus Glasfaser miteinander verbunden. Den technischen Betrieb übernimmt der Frankfurter Internetknotenbetreiber DE-CIX.


Das Projekt verleiht der Entwicklung der digitalen Wirtschaft einen enormen Innovationsschub und dient gleichzeitig als Blaupause für andere Regionen in Deutschland. Mithilfe des Ruhr-CIX kann die Verbindung
zu internationalen Clouds hergestellt und gleichzeitig können über regionale Netzstrukturen und lokale Rechenzentren höchste Sicherheitsanforderungen sichergestellt werden.


Die lokale Verteilung der Daten über den geschaffenen Glasfaserring verbessert die Internetqualität und soll das wirtschaftliche Wachstum in der Region sowie die Nutzung digitaler Dienste für Unternehmen und Verwaltung fördern. Zugleich wird das digitale Arbeits- und Freizeitangebot aufgewertet. Der neue Internetknoten reduziert außerdem die Paketlaufzeit zwischen den angeschlossenen Telekommunikationsunternehmen und stabilisiert das Netz für Anwendungen wie Cloud-Computing oder Gaming/Streaming.


Neben der Stärkung der digitalen Wertschöpfung in der Region sind die gemeinsamen Ziele der Partner der Ausbau der digitalen Infrastruktur und die Neuansiedlung von Telekommunikationsunternehmen. Dadurch soll ein neues digitales Ökosystem entstehen.


Dr. Stephan Albers, Geschäftsführer des BREKO, hebt die Besonderheit dieser Kooperation hervor. Die Umsetzung des Projektes zeige den Vorteil regionaler Infrastrukturen, die bisher als Flickenteppich kritisiert wurden, da durch den deutschlandweiten Glasfaserausbau die Voraussetzung für die Dezentralisierung und Regionalisierung der DE-CIX-Standorte geschaffen werden. Im Rahmen regionaler Engagements könnte Ruhr-CIX nunmehr als Vorlage für weitere Projekte genutzt werden.

 

 

Kontaktieren Sie uns gerne bei noch offenen Fragen. Wir helfen Ihnen weiter!

 Folgen Sie uns

Kontakt

Contact Person Picture

Peer Welling

Diplom-Kaufmann

Associate Partner

+49 911 9193 3718

Anfrage senden

Contact Person Picture

Marcel Schäfer

M.Sc. Finance and Accounting

+49 221 9499 09 - 239
+49 221 9499 09 - 900

Anfrage senden

Um die Website zu personalisieren und Ihnen den größten Mehrwert zu bieten, verwenden wir Cookies. Unter anderem dienen sie der Analyse des Nutzerverhaltens, um herauszufinden wie wir die Website für Sie verbessern können. Durch Nutzung der Website stimmen Sie ihrem Einsatz zu. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.
Deutschland Weltweit Search Menu