Datensicherheit als Wettbewerbsvorteil – der Industriespionage keine Chance

PrintMailRate-it
​Der Skandal um die Ausspähung von Datennetzwerken durch amerikanische Geheimdienste ist seit Wochen in den Schlagzeilen. Für Unternehmen gewinnt damit die Diskussion um die Sicherheit von Daten und Kommunikation eine noch größere Aufmerksamkeit – sie ist aber nicht wirklich neu. Denn zum einen sind das Ausspähen von Daten und deren Missbrauch zu wirtschaftlichen Zwecken bekannt. Zum anderen befinden wir uns in einem Transformationsprozess hin zur Cloud-Technologie, in dem Sicherheit und Datenschutz ohnehin Priorität haben. 
 
Die zentralen Fragen für Unternehmen lauten: Wie kann ich meine IT-Infrastruktur wirksam vor Datendiebstahl schützen und die Nutzung von Clouddiensten rechtlich gegen unberechtigte Zugriffe absichern? Wie kann ich die Kommunikation im Unternehmen und mit Externen so einrichten, dass Dritte nicht „mithören” können? 
 
Niemand sollte in dem Irrtum verharren, die sicherste IT bestehe aus lokalen Netzwerken ohne Verbindung zur Außenwelt. Die IT ist überall dort anfällig, wo Mitarbeiter darauf zugreifen. Eine Abschottung käme dem Verzicht auf die Vorteile vernetzter Kommunikation gleich. Forschung und Entwicklung könnten dann nicht sinnvoll betrieben werden. Darüber hinaus nutzt jedes Smartphone Cloud-Technologien und ermöglicht damit unbemerkte Zugriffe von außen. 
 
Viele Unternehmen unterschätzen die Risiken, die sie eingehen, wenn sie ihre Daten nicht wirksam vor dem Zugriff Dritter schützen. Dabei geht es nicht nur um die Ausspähung von Unternehmensgeheimnissen. Versäumnisse können hohe Straf- und Schadenersatzzahlungen an Dritte, etwa an Geschäftspartner, nach sich ziehen. 
 
Eine internationale Sicherheitsstruktur für die IT entsteht bei vielen Unternehmen gerade im Kontext der Einbindung von Cloud-Lösungen oder der Auslagerung von Daten. Hierbei ist ein rechtlicher Rahmen zwingend erforderlich, der für wirksame Schutzmechanismen sorgt. Eine solche IT-Compliance kann letztlich die Innovationskraft des Unternehmens im internationalen Wettbewerb fördern und das Vertrauen in dessen Leistungen stärken.

 Aus dem Newsletter

Kontakt

Contact Person Picture

Prof. Dr. Christian Rödl, LL.M. (Columbia University, New York)

Rechtsanwalt, Steuerberater

Geschäftsführender Partner

+49 911 9193 1000
+49 911 9193 7000

Anfrage senden

Profil

 Wir beraten Sie gern!

Um die Website zu personalisieren und Ihnen den größten Mehrwert zu bieten, verwenden wir Cookies. Unter anderem dienen sie der Analyse des Nutzerverhaltens, um herauszufinden wie wir die Website für Sie verbessern können. Durch Nutzung der Website stimmen Sie ihrem Einsatz zu. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.
Deutschland Weltweit Search Menu