Praxisgruppentreffen Insolvenzrecht in Barcelona

PrintMailRate-it

Das diesjährige internationale Praxisgruppentreffen Insolvenzrecht der Rödl & Partner Mitarbeiter fand im Oktober 2017 in Barcelona statt. Bei schönstem spätsommerlichen Wetter nahmen an diesem Treffen Juristen und Betriebswirtschaftler aus Deutschland, Italien, Frankreich, Spanien, Ungarn und Polen teil.
 
​Rödl & Partner trägt mit der internationalen Praxisgruppe Insolvenzrecht der zunehmenden Bedeutung grenzüberschreitender Unternehmenssanierungen Rechnung.
 
Den Auftakt der Veranstaltung bildete ein lebhafter Vortrag über die Unabhängigkeitsbestrebungen Kataloniens, ihrer Hintergründe und gesellschaftlichen Auswirkungen. So ist der Riss durch die katalanische Gesellschaft auch im Arbeitsalltag und in den einzelnen Familien zu spüren.
 
Wirtschaftlich von Bedeutung sind die Risiken für Unternehmen mit Sitz in Katalonien. So betreut Rödl & Partner diverse Töchter deutscher Unternehmen, die aufgrund einer Risikoabschätzung ihren Sitz in andere Teile Spaniens verlegen. Zielsetzung ist hierbei der Erhalt des Zugangs zur Europäischen Union.
 
Es folgten diverse Vorträge und Diskussionen zu internationalen Themen und Ansatzpunkten in der Unternehmenssanierung. Herr Dr. Joaquim Sarrate referierte bspw. über die Risiken von Geschäftsführern insolvenzbehafteter Unternehmen in Spanien – ein Thema, das gerade auch für deutsche Geschäftsführer spanischer Tochterunternehmen von hohem Interesse sein sollte.
 
Abgeschlossen wurde die Veranstaltung mit einem original spanischen Paella-Essen, bei dem mit interessanten und anregenden Gesprächen und der einen oder anderen Flasche Wein die interne Vernetzung weiter vorangetrieben wurde.
 
Rödl & Partner bietet international verschiedene Beratungsleistungen im Sanierungs- und Insolvenzumfeld für deutsche Insolvenzverwalter und deutsche Banken an.
 

Dazu gehören u.a.:
  • Rechtliche und steuerliche Beratung durch deutsche/deutschsprachige Berufsträger im Ausland
  • Lokales Insolvenzrecht und insolvenzrechtliche Risiken
  • Schutz des Schuldnervermögens vor lokalem Gläubiger zugriff
  • Gerichtliches und außergerichtliches Forderungsmanagement
  • Verwertung von Sicherheiten deutscher Gläubiger im Ausland
  • Umsetzung gerichtlicher Verfügungen im Ausland
  • Unternehmensverkäufe, Transaktionsbegleitung
  • Industrie- und Projektbewertung nach deutschen Kriterien des Fortführungs- und Zerschlagungswertes durch Spezialisten
  • Arbeitsrechtliche Beratung nach lokalem Recht bei (Massen) Entlassungen und Sozialplänen in Tochtergesellschaften
  • Erbringung von Outsourcing-Leistungen (Buchführung, Betriebsführung, Löhne) im Ausland
  • Gesellschaftsrecht, Immobilienrecht, Insolvenz- und Prozessrecht
  • Transparenzschaffung über die wirtschaftliche Situation von Auslandstöchtern, Unternehmens- und Liquiditätsplanungen

 
Eine der größten Stärken dabei ist die Zweisprachigkeit in der Projektbearbeitung. Vielfach stehen vor Ort zweisprachige Mitarbeiter (Deutsch/lokale Sprache) zur Verfügung. So können viele Reibungsverluste in der Projektbearbeitung vermieden werden.
 
Das nächste internationale Praxisgruppentreffen Insolvenzrecht wird 2019 vermutlich in Italien stattfinden. Wir werden berichten.

 Aus dem Newsletter

Kontakt

Contact Person Picture

Georg Abegg

Rechtsanwalt

Partner

+34 91 5359 9 77

Anfrage senden

Um die Website zu personalisieren und Ihnen den größten Mehrwert zu bieten, verwenden wir Cookies. Unter anderem dienen sie der Analyse des Nutzerverhaltens, um herauszufinden wie wir die Website für Sie verbessern können. Durch Nutzung der Website stimmen Sie ihrem Einsatz zu. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.
Deutschland Weltweit Search Menu