Um die Website zu personalisieren und Ihnen den größten Mehrwert zu bieten, verwenden wir Cookies. Unter anderem dienen sie der Analyse des Nutzerverhaltens, um herauszufinden wie wir die Website für Sie verbessern können. Durch Nutzung der Website stimmen Sie ihrem Einsatz zu. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.



Monitoringbericht 2020 der Bundesnetzagentur und des Bundeskartellamtes

PrintMailRate-it

veröffentlicht am 13. April 2021

 

Das Bundeskartellamt und die Bundesnetzagentur haben Anfang diesen Jahres den Monitoringbericht 2020 über die Entwicklungen auf den deutschen Elektrizitäts- und Gasmärkten veröffentlicht.

 

„Es gibt weitere Fortschritte beim Umstieg von konventioneller auf erneuerbare Stromerzeugung. Bis 2023 werden mindestens 9 GW zusätzliche Kohlekapazitäten stillgelegt oder umgerüstet”, sagt Jochen Homann, Präsident der Bundesnetzagentur.

 

Dieser grundlegende Umbau des Energieversorgungssystems und die Umsetzung der Energiewende geht mit einem steigenden Investitionsbedarf einher. Insbesondere für die Stromverteilnetzbetreiber werden in den kommenden Jahren Investitionen im deutlich zweistelligen Milliardeneurobereich prognostiziert.

 

Mit Blick auf die Verteilnetzbetreiber lässt sich bereits seit einigen Jahren ein Anstieg der Investitionstätigkeit beobachten.

 

Lag das Investitionsvolumen der Verteilnetzbetreiber gem. Monitoringbericht 2020 in 2014 noch bei ca. 3,2 Mrd. € waren es fünf Jahre später bereits über 4,3 Mrd. €, mithin ein Anstieg von ca. 35 Prozent in 5 Jahren.

 

 

Quelle: Monitoringbericht 2020 der Bundesnetzagentur und des Bundeskartellamtes

 

Gleichzeitig steigt der wirtschaftliche Druck auf die EVUs über alle Wertschöpfungsaktivitäten. Insbesondere die Regulierung der Strom- und Gasnetze mit aktuell zu erwartenden weiter rückläufigen Kapitalrenditen wird in den nächsten Jahren zur unternehmerischen Herausforderung.  

 

Diese Gemengelage – sinkende Gewinne bei gleichzeitig steigendem Kapitalbedarf – erfordert eine intensive Auseinandersetzung mit dem Thema Finanzierung. Die Beschaffung der benötigten Finanzierungsmittel ist eine der Kernaufgaben der Geschäftsleitung von Versorgungsunternehmen.

 

Vor diesem Hintergrund möchten wir an dieser Stelle auf unser Webinar „Finanzierung von Stadtwerken – Aktuelle Entwicklungen und Herausforderungen” hinweisen.

 

Unser zweiteiliges Webinar verfolgt das Ziel, Ihnen einen Überblick über die aktuelle wirtschaftliche und finanzielle Situation der Versorgungswirtschaft zu geben und mögliche Finanzierungsoptionen zu beleuchten – sowohl aus der Perspektive der Kapitalnehmer (EVU) als auch der Kapitalgeber (Gesellschafter/Kreditinstitute).

 

 

Haben Sie noch offene Fragen zum Thema? Melden Sie sich bei uns, wir helfen Ihnen gerne weiter!

 


*Rödl GmbH Rechtsanwaltsgesellschaft Steuerberatungsgesellschaft Wirtschaftsprüfungsgesellschaft

 Folgen Sie uns

 Aus dem Newsletter

Kontakt

Contact Person Picture

Christoph Spier

Diplom-Volkswirt

Associate Partner

+49 221 9499 092 18
+49 221 9499 049 00

Anfrage senden

Contact Person Picture

Christoph Beer

Diplom-Betriebswirt (FH), Certified Valuation Analyst (CVA)

Partner

+49 911 9193 3600
+49 911 9193 3549

Anfrage senden

 Wir beraten Sie gern!

Deutschland Weltweit Search Menu