Auswirkungen der US-Steuerreform und der Importzölle auf Stahl und Aluminium auf die österreichische Industrie

PrintMailRate-it

zuletzt aktualisiert am 14. August 2019 | Lesedauer ca. 1 Minute

 

  

Die USA ist hinter Deutschland der zweitwichtigste Handelspartner Österreichs. Die Ende 2017 beschlossene Steuerreform sowie die im Jahr 2018 erlassenen Zölle auf Stahl und Aluminium haben somit beträchtliche Auswirkungen auf österreichische Unternehmen, als auch auf deren US-Tochtergesellschaften. Dieser Artikel fasst die neuen Bestimmungen zusammen und analysiert deren Auswirkungen auf die österreichische Wirtschaft.

 

Den Artikel im PDF-Format lesen »

 

Quelle: Wirtschaftstreuhänder WT Fachjournal der Vereinigung österreichischer Wirtschaftsprüfer, Ausgabe 01|2019

Kontakt

Contact Person Picture

Stefan Größbacher

Wirtschaftsprüfer, Steuerberater, CPA

+1312 924 2554

Anfrage senden

 Wir beraten Sie gern!

Um die Website zu personalisieren und Ihnen den größten Mehrwert zu bieten, verwenden wir Cookies. Unter anderem dienen sie der Analyse des Nutzerverhaltens, um herauszufinden wie wir die Website für Sie verbessern können. Durch Nutzung der Website stimmen Sie ihrem Einsatz zu. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.
Deutschland Weltweit Search Menu