Um die Website zu personalisieren und Ihnen den größten Mehrwert zu bieten, verwenden wir Cookies. Unter anderem dienen sie der Analyse des Nutzerverhaltens, um herauszufinden wie wir die Website für Sie verbessern können. Durch Nutzung der Website stimmen Sie ihrem Einsatz zu. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.



Hopp Schwiiz!

PrintMailRate-it
Die deutsche Zuneigung für die Schweiz ist heute so groß, dass sie auf eidgenössischer Seite bald als ähnlich zudringlich wie die nassen Küsse alter Tanten empfunden wird. Mehr als eine Million EU-Bürger leben dauerhaft in der Schweiz, viele davon kommen aus Deutschland. In Zürich, Zug und Luzern ist das Hochdeutsche irritierend allgegenwärtig, und die schweizerischen Universitäten und Krankenhäuser sind von deutschen Ärzten, Studenten und Professoren übervölkert. Deutschland selbst wäre, so meinen viele ausländische Beobachter, gern wie die Schweiz: friedliebend, neutral, reich – nur in allem viel größer. 
 
Und weil das nicht geht, sind auch die deutschen Unternehmen gern in der wirklichen Schweiz. Als Drehkreuz für das weltweite Beteiligungsmanagement, aber auch als hocheffizienter Produktionsstandort für Spitzenqualität genießt die Eidgenossenschaft seit Langem großes Ansehen im deutschen Mittelstand. Umso wichtiger werden die rechtlichen Rahmenbedingungen, die für die dort operierenden Einheiten gelten. Wir werfen einen Blick auf einige jüngere Entwicklungen und werden auch künftig weiter berichten. Unsere Rechtsanwälte in Zürich stehen an Ihrer Seite. 
 
Die Schweiz profitiert unfreiwillig auch von der Not anderer Länder wie Zypern. Wo Gelder nicht mehr vor Troika-Beschlüssen sicher erscheinen, ist für Anleger und Investoren kein Platz, und so weichen viele Holdingstrukturen von dort in die Schweiz aus. Gedanken an Geldwäsche sollen damit aber nicht mehr aufkommen. Wie die Schweiz will auch Singapur an seinem Image arbeiten. Wir berichten über den endgültigen Abschied dieser „Schweiz” Ostasiens von dem Konzept der Steueroase. 
 
Egal wo Sie investieren: Zur dunklen Jahreszeit wärmt – dazu noch taugt immerhin der Begriff – der Gedanke an Oasen, hilfsweise der Griff ins Chuchichäschtli des trauten Heims zur echt schweizerischen Schoggi. Ihnen, Ihren Familien und Ihren Kollegen wünsche ich, mit ganz herzlichem Dank für das im Jahr 2013 in uns gesetzte Vertrauen, ein gesegnetes Weihnachtsfest und ein gesundes, glückliches und erfolgreiches Jahr 2014. Mit allen guten Wünschen und herzlichen Grüßen bin ich 
 
Ihr Dr. Marcus Felsner
Geschäftsführender Partner
Deutschland Weltweit Search Menu