Corona in Serbien: öffentlicher Transport offiziell eingestellt

PrintMailRate-it

veröffentlicht am 14. April 2020

 

Am 21. März wurde der öffentliche Transport in Serbien offiziell eingestellt, ausgenommen für Arbeitnehmer.

 

   
Landesweit dürfen nur medizinisches Personal und Arbeitnehmer, die nicht von zu Hause aus arbeiten können, Notfalllinien des öffentlichen Verkehrs nutzen. Dies sind keine normalen Linien, sondern Korridorlinien, die bestimmte Bezirke der Stadt mit den wichtigsten Institutionen verbinden, und um diese zu nutzen, müssen Arbeitnehmer im Besitz einer bezahlten Fahrkarte und einer Arbeitsanweisung des Arbeitgebers für jeden Arbeitstag sein (insbesondere wegen der Ausgangssperre). Da Arbeitgeber verpflichtet sind, den Arbeitsstatus der Arbeitnehmer während eines Ausnahmezustands festzulegen und die Kosten für die Arbeitnehmer zu tragen, die zwischen Arbeitsort und Wohnstätte pendeln, haben viele von ihnen bereits eine Abmachung mit den öffentlichen Transportunternehmen vor Ort geschlossen, um sicher zu stellen, dass ihre Arbeitnehmer zur Arbeit kommen können.

 Aus der Artikelserie

Kontakt

Contact Person Picture

Slobodan Mihajlović

Tax Consultant (Serbien)

Associate Partner

+381 60 0441 381

Anfrage senden

 Wir beraten Sie gern!

 Mehr lesen?

Um die Website zu personalisieren und Ihnen den größten Mehrwert zu bieten, verwenden wir Cookies. Unter anderem dienen sie der Analyse des Nutzerverhaltens, um herauszufinden wie wir die Website für Sie verbessern können. Durch Nutzung der Website stimmen Sie ihrem Einsatz zu. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.
Deutschland Weltweit Search Menu