Wissenswertes zu Aufsichtsräten

Als wichtiges Kontroll- und Beratungsorgan stehen Aufsichtsräte im Spannungsfeld zwischen Vertrauen, Verantwortung und Haftung. Für Aktiengesellschaften (AGs) und Genossenschaften (Genossenschaftsorgane) ist ein Aufsichtsrat verpflichtend; auch bei GmbHs, OHGs, KGs und KGaAs ist die Bildung möglich. Einen Überblick über interessante Daten und Fakten zu Aufsichtsräten in Deutschland haben wir für Sie zusammengestellt.

 

Ein Aufsichtsrat darf in maximal 10 Aktiengesellschaften Mitglied des Aufsichtsrats sein. Der Rekord liegt bei 4 Aufsichtsratsmandaten in DAX-Unternehmen.
 

​Größe der Aufsichtsräte

Im Jahr 2014 gab es in Deutschland 635 mitbestimmte Unternehmen (Kapitalgesellschaften mit mehr als 2.000 Beschäftigten nach Mitbestimmungsgesetz von 1976). Den größten Anteil hatten daran 241 AGs und 340 GmbHs. Die Mehrheit der Aufsichtsräte zeichnet sich durch eine Größe von 12 Mitgliedern aus.
 


Frauenquote

Im Schnitt sind deutsche Aufsichtsräte im Jahr 2015 zum Großteil mit Männern besetzt. Die Frauen machen derzeit 27 Prozent aus – Tendenz steigend.


                
 

     

Alter und Amtszeit in DAX-Unternehmen

Im Jahr 2015 war der Dienstälteste seit 27 Jahren Mitglied eines Aufsichtsrats. Die jüngste Aufsichtsrätin ist 34 und der jüngste Aufsichtsrat 39 Jahre alt.

 

 

 

 

Rolle der Politik

In der letzten Legislaturperiode (2009 bis 2013) waren 126 der insgesamt 620 Abgeordneten des Bundestags Aufsichtsratsmitglied in einem Unternehmen. Das entspricht rund 20 Prozent. Das Besondere: Die meisten Politiker sitzen in kleineren Unternehmen; in den 30 größten DAX-Unternehmen saßen in der letzten Legislaturperiode nur 10 aktive Politiker.
 
 
Zahl der Bundestagsabgeordneten mit
Aufsichtsratsmandaten von 2009 bis 2013

 


 Themen, die deutsche Aufsichtsräte beschäftigen

  • Mit zunehmender Shareholder-Orientierung rücken Fragen des Risikomanagements und der internationalen Wettbewerbsfähigkeit in den Fokus.
  • Weitere große Themen sind die technologische Entwicklung, Personal/Qualifizierung und Sozialverantwortung.
​Mit vielfältigen Themen wächst auch die Verantwortung der Aufsichtsräte. In den vergangenen 9 Jahren stieg die Gesamtvergütungshöhe der Aufsichtsratsvorsitzenden in DAX-Unternehmen jährlich um 8 Prozent.

Nachholbedarf in Deutschland:
    In Sachen digitaler Expertise müssen deutsche Aufsichtsräte künftig nachlegen. In den USA sind knapp 25 Prozent der Posten der 100 größten Konzerne mit mindestens 2 Experten für die Digitalisierung besetzt.
     
     

Der „Aufsichtsrats-Score”: Top 10 der Aufsichtsräte in Dax und MDax

 

Prof. Dr. Peter Ruhwedel, wissenschaftlicher Leiter an der FOM Hochschule für Ökonomie und Management in Essen, untersuchte bereits zum 4. Mal die Aufsichtsratstätigkeiten deutscher Dax- und MDax-Unternehmen. Er vergleicht Arbeitsweise, Eignung, Diversität und Transparenz und ermittelte 2015 folgendes Ranking für die 10 besten Aufsichtsräte.
 
Sein Fazit: Deutsche Aufsichtsräte sind auf einem guten Weg. Das Maß an Professionalisierung geht inzwischen weit über die rechtlichen Mindestanforderungen hinaus.

 

        

 

 

Quellen: Gabler Wirtschaftslexikon, Hans-Böckler-Stiftung, FidAR – Frauen in die Aufsichtsräte e.V., Russell Reynolds Associates, ZEIT ONLINE, Deutscher AnwaltSpiegel, BILANZ.de, kehren+partner.

Um die Website zu personalisieren und Ihnen den größten Mehrwert zu bieten, verwenden wir Cookies. Unter anderem dienen sie der Analyse des Nutzerverhaltens, um herauszufinden wie wir die Website für Sie verbessern können. Durch Nutzung der Website stimmen Sie ihrem Einsatz zu. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.
Deutschland Weltweit Search Menu