Unternehmerisches Handeln im Jahr 2020 – Klimaschutz und Nachhaltigkeit

PrintMailRate-it
veröffentlicht am 17. April 2020 / Lesedauer ca. 1 Minute
 
Milton Friedman, der Wirtschaftsnobelpreisträger von 1976, prägte mit seinem legendären Satz: „Das Geschäft des Unternehmens ist das Geschäft“ über Jahrzehnte die unternehmerische Agenda, die intensiv vom Ziel der Gewinnmaximierung bzw. Maximierung des Shareholder Values beherrscht wurde. Diese unternehmerische Agenda gerät heute im Jahr 2020 massiv ins Wanken. Wir alle beginnen zu verstehen, dass in einer globalisier­ten und vernetzten Welt die einzelnen gesellschaftlichen Akteure ihre Agenden nicht an monokausalen, singu­lär betriebswirtschaftlichen Zielen ausrichten können.
 
Friedmans berühmter Satz würde im Jahr 2020 lauten: „Das Geschäft des Unternehmens ist gesellschaftliche Akzeptanz“. Unternehmen prägen unsere Gesellschaft in mehrfacher Hinsicht: Zum einen werden sie als selbstständige Akteure verstanden; zum anderen prägen Unternehmen ihre Mitarbeiter. Sie wirken als Multi­plikatoren und sind Katalysatoren von Veränderungen. Aus diesen Funktionen erwächst eine Verantwortung, die Unternehmen gezielt kraftvoll einsetzen können, wenn sie dauerhaft erfolgreich sein wollen. Die Verant­wortung beinhaltet sich als verlässlicher Partner im Veränderungsprozess und Treiber für nachhaltige Entwicklungen zu begreifen. Es gilt, Nachhaltigkeit als zentralen Wert der Unternehmensführung zu etablieren und mutig die Weichen für gelebte Nachhaltigkeit zu stellen. Im Kontext von CSR  –  Corporate Social Responsibility gibt es vielfache Möglichkeiten, Nachhaltigkeit in den Bereichen Energie, Mobilität, Recycling, faire Geschäftspartnerschaften und gesellschaftlicher Beitrag in den unternehmerischen Alltag fest zu integrieren.  
 
Wir, Rödl & Partner, beschäftigen uns ebenfalls schon länger mit nachhaltiger Unternehmens­führung. Inhalt­lich orientieren wir uns an der GRI-Global Reporting Initiative. Über unseren Weg informieren wir mit eigenständigen CSR-Berichten, in die wir sukzessive weitere internationale Standorte einbeziehen. Konkrete Veränderungen umfassen die Bündelung unseres Energiebezugs und Konzentration auf Ökostrom, die intensive Reduktion von Papier, der Ersatz von Dienstreisen durch Web-Konferenzen und jüngst die Einführung von elektrischen Diensträdern.
 
Gerne begleiten wir Sie auf Ihrem Weg zu mehr Nachhaltigkeit.

 
Mit freundlichen Grüßen
Martin Wambach

Kontakt

Contact Person Picture

Martin Wambach

Diplom-Kaufmann, Wirtschaftsprüfer, Steuerberater, Umweltgutachter, IT-Auditor IDW

Geschäftsführender Partner, Chief Digital Officer

+49 221 9499 091 00
+49 221 9499 099 00

Anfrage senden

 Entrepreneur per E-Mail

 Wir beraten Sie gern!

 Nachhaltigkeit bei Rödl & Partner

Um die Website zu personalisieren und Ihnen den größten Mehrwert zu bieten, verwenden wir Cookies. Unter anderem dienen sie der Analyse des Nutzerverhaltens, um herauszufinden wie wir die Website für Sie verbessern können. Durch Nutzung der Website stimmen Sie ihrem Einsatz zu. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.
Deutschland Weltweit Search Menu