Erfolgreich investieren in Äthiopien

PrintMailRate-it

zuletzt aktualisiert am 3. April 2019

 

Wie schätzen Sie die derzeitige wirtschaftliche Lage in Äthiopien ein?

Äthio­pi­en bleibt in Be­zug auf das Wirt­schafts­wachs­tum der Spit­zen­rei­ter in Ost­afri­ka, auch wenn die Zei­ten des zwei­stel­li­gen Wirt­schafts­wachs­tums erst ein­mal vor­bei sind. Die Land­wirt­schaft ist das Stand­bein der äthio­pi­schen Wirt­schaft. Zu­neh­mend ge­win­nen aber die Dienst­leis­tungs- und In­dus­trie­sek­to­ren an Wich­tig­keit, v.a. die Tex­til- und Be­klei­dungs­in­dus­trie.

Zu den Pro­ble­men des Lan­des, die das Wirt­schafts­wachs­tum hem­men, ge­hö­ren ins­be­son­de­re Kor­rup­ti­on, un­zu­rei­chen­der Ei­gen­tums­schutz und un­durch­sich­ti­ge Bü­ro­kra­tie.

Der Macht­wech­sel im letz­ten Jahr und der jun­ge Pre­mier­mi­nis­ter Abiy Ah­med las­sen auf ei­ne po­li­tisch und wirt­schaft­lich po­si­ti­ve Ent­wick­lung des Lan­des hof­fen.

    

Wie wür­den Sie das In­ves­ti­ti­ons­kli­ma in Äthio­pi­en be­schrei­ben? Wel­che Bran­chen ber­gen gro­ßes Po­ten­zi­al?

Das In­ter­es­se aus­län­di­scher In­ves­to­ren an Äthio­pi­en steigt. Für 2019 wer­den die In­vest­ment­zu­wäch­se von der EIU auf 12 Pro­zent ge­schätzt. Neue In­fra­struk­tu­ren und In­dus­trie­parks spre­chen für den In­ves­ti­ti­ons­stand­ort. Gro­ßes Po­ten­zi­al ver­spre­chen ne­ben der Land­wirt­schaft (ins­be­son­de­re Agrar­ex­por­te) v.a. die Tex­til- und Be­klei­dungs­in­dus­trie so­wie die Leicht­in­dus­trie. Ziel Äthio­pi­ens ist es, in na­her Zu­kunft der füh­ren­de Her­stel­ler der Leicht­in­dus­trie Afri­kas zu wer­den.

     

Wel­chen Her­aus­for­de­run­gen steht ein deut­scher Un­ter­neh­mer beim En­ga­ge­ment in Äthio­pi­en ge­gen­über?

Zu den grö­ß­ten Her­aus­for­de­run­gen deut­scher Un­ter­neh­mer ge­hö­ren die schwie­ri­gen bü­ro­kra­ti­schen Pro­zes­se. Dar­über hin­aus ist ins­be­son­de­re der höchst pro­ble­ma­ti­sche Geld­ver­kehr aus dem und in das Aus­land zu nen­nen. Auch ist ei­ne in­län­di­sche Fi­nan­zie­rung pri­vat­wirt­schaft­li­cher Pro­jek­te kaum mög­lich und es gibt sehr we­ni­ge in­ter­na­tio­na­le Kre­dit­in­sti­tu­te vor Ort.

     

Hat sich die Rol­le Äthio­pi­ens auf dem Markt der Er­neu­er­ba­ren En­er­gi­en in Afri­ka ver­än­dert?

Äthio­pi­en ver­folgt das Ziel, bis 2025 ei­ne 100-pro­zen­ti­ge Elek­tri­fi­zie­rungs­ra­te zu er­rei­chen. Be­denkt man die enor­me Grö­ße des Lan­des und ih­rer Be­völ­ke­rung ist das ein mu­ti­ges Ziel. Rund 90 Pro­zent des Stroms wird in Äthio­pi­en durch Was­ser­kraft ge­lie­fert. Auf­grund der an­hal­ten­den Dür­re ist die Was­ser­kraft aber kei­ne ver­läss­li­che Quel­le mehr und ins­be­son­de­re Wind, So­lar und Geo­ther­mie wer­den als neue Lö­sun­gen an­ge­se­hen. An­fang des Jah­res ver­öf­fent­lich­te das äthio­pi­sche En­er­gie­mi­nis­te­ri­um ei­ne neue Aus­schrei­bung von 6 „Pu­blic-Pri­va­te Part­nership” So­lar­pro­jek­ten mit ei­ner Ge­samt­ka­pa­zi­tät von 798 MW. Das stellt die 3. Aus­schrei­bung für So­lar­pro­jek­te des Lan­des dar.

     

Wie wird sich aus Ih­rer Sicht Äthio­pi­en wei­ter­ent­wi­ckeln?

Das eif­ri­ge Ziel Äthio­pi­ens, bis 2025 zum Schwel­len­land auf­zu­stei­gen, zeigt, mit wel­chem Tem­po Äthio­pi­en wächst und sich ent­wi­ckelt. Der bei der Be­völ­ke­rung sehr be­lieb­te Pre­mier­mi­nis­ter Abiy Ah­med konn­te ers­te Re­form­ver­spre­chen in sei­nem ers­ten Amts­jahr er­fül­len und wird da­für ge­fei­ert. Es ist da­von aus­zu­ge­hen, dass die Re­for­men zu mehr Sta­bi­li­tät im Land füh­ren und Äthio­pi­en als In­ves­ti­ti­ons­stand­ort wei­ter stär­ken.    

Kontakt

Contact Person Picture

Dr. José A. Campos Nave

EMBA (Accounting & Controlling), Rechtsanwalt, Fachanwalt für Steuerrecht, Fachanwalt für Handels- und Gesellschaftsrecht

Geschäftsführender Partner

+49 6196 7611 4702
+49 6196 7611 4704

Anfrage senden

Profil

Contact Person Picture

Anna-Lena Becker, LL.M.

Rechtsanwältin

+27 21 4182 350
+27 21 4182 367

Anfrage senden

 Wir beraten Sie gern!

 Weitere Informationen

Erfolgreich investieren in Kenia, Nigeria und Südafrika

  Unternehmer-briefing

Kein Themenspecial verpassen mit unserem Newsletter!

Um die Website zu personalisieren und Ihnen den größten Mehrwert zu bieten, verwenden wir Cookies. Unter anderem dienen sie der Analyse des Nutzerverhaltens, um herauszufinden wie wir die Website für Sie verbessern können. Durch Nutzung der Website stimmen Sie ihrem Einsatz zu. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.
Deutschland Weltweit Search Menu