Um die Website zu personalisieren und Ihnen den größten Mehrwert zu bieten, verwenden wir Cookies. Unter anderem dienen sie der Analyse des Nutzerverhaltens, um herauszufinden wie wir die Website für Sie verbessern können. Durch Nutzung der Website stimmen Sie ihrem Einsatz zu. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.



Private Equity: Marktsituation war selten spannender

PrintMailRate-it

veröffentlicht am 8. August 2018


Wir blicken auf – in vielerlei Hinsicht – außergewöhnliche Monate für die deutsche Beteiligungs­branche zurück. Getrieben von diversen Faktoren, wie z.B. dem anhaltenden Niedrigzins­umfeld, makroökonomischen Unsicherheiten in den USA und UK sowie der starken Konjunktur, entwickelt sich Deutschland für viele Private Equity-Investoren zu einem sicheren Hafen für Investments. In Folge dessen wird der Markt mit Kapital geflutet, der Wettbewerb um geeignete Targets aus dem deutschen Mittelstand nimmt zu und die gezahlten Kaufpreise steigen an. Diese Entwicklung setzt sich 2018 fort, wie die Einschätzungen der Investoren für die bereits zum 12. Mal durchgeführte Studie über die deutsche Beteiligungsbranche von Rödl & Partner zeigt.

 

In diesem Umfeld lassen sich für Investoren die gewünschten Renditen mit klassischem Financial Engineering nicht mehr erzielen. Eine Antwort ist deshalb die Stärkung der Buy-and-Build Strategie. Des Weiteren fordern die Familienunternehmer in ihrer starken Verkaufsposition mit einem hohen Wettbewerb konkrete Wachs­tums­perspek­tiven für das Unternehmen und seine Mitarbeiter. Denn obwohl Familien­unternehmer in den letzten Jahren Finanzinvestoren gegenüber weniger skeptischer sind, steht für Sie ihr Lebenswerk zum Verkauf, das nur dann übergeben wird, wenn der geeignete Partner für die künftige Fortführung gefunden ist.

 

Den Gesellschaftern von Familienunternehmen nehmen dabei die niedrigen Zinsen an den Kapitalmärkten den Druck. Denn eine Unternehmensbeteiligung erzielt aktuell eine weitaus höhere Rendite als die Anlage des Verkaufserlöses, trotzdem ist das Thema der Unternehmensnachfolge sehr präsent und kann zeitlich nur bedingt verschoben werden. Unternehmer­briefing

 

Somit gewinnt neben der bloßen Bereitstellung von Kapital für operatives, akquisitorisches oder internationales Wachstum das Netzwerk der Private Equity Investoren immer mehr an Bedeutung. Die Familienunternehmer erwarten von ihren Investoren mehr branchenspezifisches Know-how, von dem die Unternehmen profitieren können. Über das Buy-and-Build Konzept werden zudem Synergiepotentiale gehoben und Skaleneffekte umgesetzt.

 

Im Hinblick auf die kommenden Monate heißt das für die Private Equity Branche: Mit einem inhaltlichen Gesamtkonzept lassen sich trotz des hohen Preisniveaus und der großen Konkurrenz durch andere Finanz­investoren und Strategen geeignete Targets finden. Denn obwohl die Familienunternehmer viel von ihren künftigen Partnern fordern, weicht die Skepsis der Vergangenheit den offensichtlichen Chancen eines finanzkräftigen Partners und zudem muss bei vielen Unternehmen eine Nachfolgelösung gefunden werden.  

 Studie: Deutsche Beteiligungsbranche 2018

In der diesjährigen Studie wurden 260 Beteiligungsgesellschaften zu den aktuellen Entwicklungen auf dem Private Equity Markt befragt. Unsere Studie fokussiert sich dabei v.a. auf Investments im deutschen Mittelstand, der sowohl für inländische als auch ausländische Investoren besonders attraktiv ist und zeigt die Entwicklung des Jahres 2017 sowie die Erwartungen für 2018 auf. Die befragten Beteiligungsgesellschaften liefern einen repräsentativen Querschnitt der gesamten Branche und investieren in Small, Mid und Large Cap Targets. Mehr » 

Kontakt

Contact Person Picture

Prof. Dr. Christian Rödl, LL.M. (Columbia University, New York)

Rechtsanwalt, Steuerberater

Geschäftsführender Partner

+49 911 9193 1000
+49 911 9193 7000

Anfrage senden

Profil

Contact Person Picture

Jochen Reis

Diplom-Kaufmann

Partner

+49 6196 7611 4775

Anfrage senden

Contact Person Picture

Björn Stübiger

Diplom-Betriebswirt (BA)

Partner

+49 89 9287 80 515

Anfrage senden

 Unternehmer­briefing

Kein Themen­special verpas­sen mit unserem Newsletter!

Deutschland Weltweit Search Menu