Um die Website zu personalisieren und Ihnen den größten Mehrwert zu bieten, verwenden wir Cookies. Unter anderem dienen sie der Analyse des Nutzerverhaltens, um herauszufinden wie wir die Website für Sie verbessern können. Durch Nutzung der Website stimmen Sie ihrem Einsatz zu. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.



Steuerreform in der Ukraine 2020

PrintMailRate-it

veröffentlicht am 5. Juni 2020

  

Am 23. Mai 2020 ist in der Ukraine das Gesetz vom 16. Januar 2020 № 466-IX „Über Änderungen des Steuergesetzbuchs der Ukraine zur Verbesserung der Steuerverwaltung, Beseitigung technischer und logischer Missverständnisse in der Steuergesetzgebung" in Kraft getreten (mit Ausnahme einiger Änderungen, die am 1. Juli 2020 oder am 1. Januar 2021 in Kraft treten werden).

  

  
  

Die wichtigste Nachricht für alle Unternehmen ist: die geltenden Steuersätze sind unverändert geblieben.

Das Gesetz implementiert die internationalen Standards der Steuerkontrolle für alle Teilnehmer des internationales Wirtschaftsverkehrs. Die Ukraine hat sich verpflichtet, den 15-stufigen BEPS-Plan einzuführen. Dadurch möchte die Ukraine die steuerliche Migration bekämpfen und die Kontrolle über die Verrechnungspreise verbessern.

 

Die Änderungen, die im Gesetz vorgesehen sind, enthalten Voraussetzungen für die Reformierung des Staatlichen Steuerdienstes der Ukraine und eröffnen die Möglichkeit der Umstrukturierung der Steuerbehörden in eine einzige juristische Person. Das Gesetz verbessert das Steuerverwaltungssystem und erweitert die Möglichkeiten von Online-Diensten für Steuerzahler. Jetzt kann der Steuerzahler die Berichte elektronisch einreichen, Anträge auf die Ausstellung von mehreren Auszügen und Bescheinigungen stellen und Dokumente von den Steuerbehörden in elektronischer Form erhalten. Die Regelungen im Steuer-Kodex werden mit den Bestimmungen der geltenden Gesetze in der Ukraine in Einklang gebracht. Es geht vor allem um folgende Gesetze: „Über die staatliche Registrierung von juristischen Personen, Einzelpersonen – Unternehmern und öffentlichen Vereinigungen", „Über die Grundlagen des sozialen Schutzes von Menschen mit Behinderungen in der Ukraine", „Über das öffentliche Beschaffungswesen", „Über elektronische Dokumente und die Verwaltung von elektronischen Dokumente", „Codex des Insolvenzverfahrens“ usw. In fast allen Kapiteln des ukrainischen Steuer-Kodex wurden Änderungen vorgenommen. Sie betreffen Körperschaftsteuer, Besteuerung von Nichtresidenten und Betriebsstätten, Mehrwertsteuer, Steuerbuchhaltung (insbesondere wurde das Kriterium für die Erfassung von Anlagevermögen auf 20.000 UAH erhöht), Strafen (ihr Betrag wurde erhöht), Einkommensteuer, Grundsteuer (Befreiung von der Grundsteuer), die einheitliche Steuer usw. Gleichzeitig wurden bereits einige Änderungen durch andere Gesetze an dem Steuer-Kodex vorgenommen, beispielsweise die maximale Höhe des Einkommens von Einzelpersonen.

 

Die wichtigsten Änderungen im PDF-Dokument weiterlesen »

Kontakt

Contact Person Picture

Klaus Kessler

Rechtsanwalt

Partner

+380 44 5862 303
+49 911 9193 9058

Anfrage senden

Contact Person Picture

Yuri Nikolaychuk

Tax Consultant (Ukraine)

Associate Partner

+380 44 5862 303

Anfrage senden

Contact Person Picture

Dr. Beata Pankowska-Lier

Rechtsanwältin

+380 44 5862 303
+380 44 5862 304

Anfrage senden

 Wir beraten Sie gern!

 Mehr lesen?

Deutschland Weltweit Search Menu