BEPS: OECD/G20 Projekt zu Gewinnverkürzung und Gewinnverlagerung

zuletzt aktualisiert am 13. März 2019


Am 5. Oktober 2015 veröffentlichte die OECD nach mehr als zwei Jahren das Maßnahmenpaket gegen „Base Erosion and Profit Shifting” (kurz BEPS). Hintergrund der gemeinsamen Initiative gegen Gewinnverkürzung und Gewinnverlagerung von der OECD und den G20 Staaten waren zunehmende steuerliche Herausforderungen mit denen sich Regierungen konfrontiert sahen.




Besonders multinationale Unternehmen standen in den letzten Jahren immer wieder scharf in der öffen­tlichen Kritik, vorhandene Gesetzeslücken in nationalen Steuersystemen gezielt auszunutzen, um weniger Gewinne zu versteuern bzw. diese bewusst in Länder mit niedrigen Steuersätzen zu verlagern. Die OECD schätzt, dass wegen BEPS jährlich ca. 100 bis 240 Milliarden USD an potentiellen Steuereinnahmen weltweit verloren gehen.

 

Als Reaktion bildeten die OECD/G20-Staaten Arbeitsgruppen zu 15 Aktionspunkten. Der BEPS Aktionsplan geht dabei unter anderem auf die Themen
  • Gewinnverkürzung,
  • Gewinnverlagerung und
  • die Vermeidung von Doppelbesteuerung ein.

 

BEPS Maßnahmenpaket

Aktionspunkt 1:​Herausforderungen für die Besteuerung der digitalen Wirtschaft
Aktionspunkt 2:​Neutralisierung der Effekte hybrider Gestaltungen
Aktionspunkt 3:​Stärkung der Vorschriften zur Hinzurechnungsbesteuerung (sog. CFC-Regeln)
Aktionspunkt 4:
​Begrenzung der Gewinnverkürzung durch Abzug von Zins- oder sonstigen finanziellen Aufwendungen
Aktionspunkt 5:​Wirksamere Bekämpfung schädlicher Steuerpraktiken unter Berücksichtigung von Transparenz und Substanz
Aktionspunkt 6: ​Verhinderung von Abkommensmissbrauch
Aktionspunkt 7:​Verhinderung der künstlichen Umgehung des Status als Betriebsstätte
Aktionspunkt 8–10:​Gewährleistung der Übereinstimmung zwischen Verrechnungspreisergebnissen und Wertschöpfung
Aktionspunkt 11:​Messung und Monitoring von Gewinnverkürzung und Gewinnverlagerung
Aktionspunkt 12:
​Verpflichtung der Steuerpflichtigen zur Offenlegung ihrer aggressiven Steuerplanungsmodelle
Aktionspunkt 13:​Überarbeitung der Verrechnungspreisdokumentation
Aktionspunkt 14:​Verbesserung der Wirksamkeit von Streitbeilegungsmechanismen
Aktionspunkt 15:​Entwicklung eines multilateralen Instruments

 

Mit ausgewählten Artikeln werden einzelne Ergebnisse der BEPS Maßnahmen zusammengefasst, die vorrangig für Verrechnungspreise Bedeutung haben.

 

 TP Global Update – Aktuelles zu Verrechnungspreisen

Regelmäßig bietet das TP Global Update Beiträge zu aktuellen Entwicklungen und teilt Erfahrungen aus der Praxis rund um das Thema Verrechnungspreise.

 Kontakt

Contact Person Picture

Michael Scharf

Steuerberater

Partner

+49 911 9193 1070
+49 911 9193 7070

Anfrage senden

Profil

Contact Person Picture

Dr. Kai-Uwe Bandtel

Rechtsanwalt, Steuerberater, Fachanwalt für Steuerrecht

Partner

+49 89 9287 805 60
+49 89 9287 808 60

Anfrage senden

Profil

 Wir beraten Sie gern!

 

Verpassen Sie kein Themenspecial mit unserem Unternehmerbriefing!

Um die Website zu personalisieren und Ihnen den größten Mehrwert zu bieten, verwenden wir Cookies. Unter anderem dienen sie der Analyse des Nutzerverhaltens, um herauszufinden wie wir die Website für Sie verbessern können. Durch Nutzung der Website stimmen Sie ihrem Einsatz zu. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.
Deutschland Weltweit Search Menu