Jährliche Offenlegung für Verrechnungspreise – Sind Sie bereit?

PrintMailRate-it

Die chinesische staatliche Steuerverwaltung hat am 13. Juli 2016 die Meilenstein-Regelungen der chinesischen Verrechnungspreisberichtspflichten veröffentlicht. Eine der wesentlichen Änderungen ist die detaillierte Offenlegungsanforderung von „Offenlegungsformulare von Transaktionen mit verbundenen Unternehmen”, welche ALLE Gesellschaften oder Betriebsstätten in China, die nach tatsächlichen gebuchten Gewinnen besteuert werden, vor dem 31. Mai des folgenden Jahres vorlegen müssen.

 

Offenlegungsformulare von Transaktionen mit verbundenen Unternehmen sind von ursprünglichen 9 auf aktuell 22 Formulare erweitert. Die wichtigste Änderung ist die Aufnahme der folgenden Fomulare:
  • Detaillierte Informationen zu den wichtigsten verbundenen Parteien mit Transaktionen (das sind die Top 5 der verbundenen Parteien mit den höchsten Werten jedes Transaktionstyps), einschließlich des Landes der Registrierung und des Betriebs, des effektiven Steuersatzes, des registrierten Kapitals und des Namens des gesetzlichen Vertreters;
  • Detaillierte Informationen über die interne Organisation der Steuerzahler mit detaillierten Personalständen, Funktionen und Reporting-Zielgruppen der einzelnen Abteilungen;
  • Erweiterung der Anforderung der Segmentsfinanzdaten mit verbundenen und nicht-verbundenen Parteien an die Erstellung der VP-Dokumentation auf alle Steuerzahler.

 

Nun nähert sich die Frist für erstmalige Offenlegung der Transaktionen mit verbundenen Parteien nach der neuen VP-Anforderung. Für alle chinesischen Tochtergesellschaften ausländischer Gruppen ist es dringend zu empfehlen, die Transaktionen mit verbundenen Parteien im Jahr 2016 (inkl. Dienstleistungserbringung, Darlehen/Zinsen, Kauf von Material/Waren, Verkauf von Handelsgütern, Verkauf von selbst gefertigten Waren usw.) zu überprüfen und sich für relevante Informationssammlung gut vorzubereiten. Außerdem wird es erwartet, dass die Steuerbehörden danach die VP-Risikobewertung und die Bewertung von nicht bezahlten Quellensteuern weiter untersuchen werden. Deshalb sind die Konsistenz und Richtigkeit der Offenlegungsinformationen sehr wichtig. Für die Unternehmen, die den Schwellenwert für Vorbereitung der Verrechnungspreisdokumentation erreichen, müssen die in der VPD enthaltenen Informationen mit den Angaben in den jährlichen Offenlegungsformularen übereinstimmen, um die In-Frage-Stellung von den Steuerbehörden aufgrund der Inkonsistenz zu vermeiden. Rödl & Partner unterstützt Ihr Unternehmen bei der Planung der Verrechnungspreispolitik und der Erstellung der geforderten Unterlagen. 

 

 Aus dem Newsletter

Kontakt

Contact Person Picture

Vivian Yao

Certified Tax Adviser (China)

Partner

+86 21 6163 5200
+86 21 6163 5299

Anfrage senden

Contact Person Picture

Frances Gu

CPA (China)

Associate Partner

+86 21 6163 5238

Anfrage senden

 Wir beraten Sie gern!

Um die Website zu personalisieren und Ihnen den größten Mehrwert zu bieten, verwenden wir Cookies. Unter anderem dienen sie der Analyse des Nutzerverhaltens, um herauszufinden wie wir die Website für Sie verbessern können. Durch Nutzung der Website stimmen Sie ihrem Einsatz zu. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.
Deutschland Weltweit Search Menu