Brasilien: Entwicklungen im Bereich Verrechnungspreise

PrintMailRate-it

zuletzt aktualisiert am 17. Februar 2017
 

 
Insbesondere der öffentliche Druck und die veröffentlichten BEPS Maßnahmen veranlassen Länder ihre nationalen Steuergesetze anzupassen, um mit einem einheitlicheren Steuerumfeld Gewinnverkürzungen und Gewinnverlagerungen durch international vertretene Unternehmensgruppen zu vermeiden.
 
Da Brasilien teils stark abweichende Regelungen besitzt, ist bspw. eine Integration international akzeptierer Mindeststandards schwierig. Als ein Beispiel für abweichende Grundsätze sind z.B. die geltenden brasilianischen Verrechnungspreisregeln zu nennen, die von den OECD Regeln signifikant abweichen. Brasilien zeigt jedoch Bemühungen einer Annährung und stößt beispielsweise den internationalen Austausch von Steuerinformationen an. So führte Brasilien das Country-by-Country Reporting (CbCR) ein und unterzeichnete das CRS MCAA Abkommen.


 

Lesen Sie unseren Artikel zu den aktuellen Änderungen im Bereich der brasilianischen Verrechnungspreise im englischsprachigen TP Global Update:

Kontakt

Contact Person Picture

Michael Löb

Rechtsanwalt

+55 11 5094 6060

Anfrage senden

Contact Person Picture

Karen Steuer

Rechtsanwältin (Brasilien), Vereidigte Buchhalterin (Brasilien)

Associate Partner

+55 11 5094 6060

Anfrage senden

 Seien Sie dabei!

Um die Website zu personalisieren und Ihnen den größten Mehrwert zu bieten, verwenden wir Cookies. Unter anderem dienen sie der Analyse des Nutzerverhaltens, um herauszufinden wie wir die Website für Sie verbessern können. Durch Nutzung der Website stimmen Sie ihrem Einsatz zu. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.
Deutschland Weltweit Search Menu