Italien: Richtlinien zum Country-by-Country Reporting veröffentlicht

PrintMailRate-it

​veröffentlicht am 21. Dezember 2017

 

Durch zwei Rechtsverordnungen (Nr. 275956 vom 28. November 2017 und Nr. 288555 vom 11. Dezember 2017) hat die italienische Finanzverwaltung kürzlich konkretere Handlungsanweisungen zur Umsetzung des Country-by-Country Reporting (kurz „CbCR”) veröffentlicht. Zudem wurde mit der Veröffentlichung die Abgabefrist vom 31. Dezember 2017 auf den 9. Februar 2018 verschoben. Das u.a. deshalb, weil die Handlungsanweisungen stark zeitverzögert publiziert worden sind.


Die Handlungsanweisungen vom 28. November 2017 enthalten Hinweise zu folgenden Themen:
  • Gesellschaft, die das CbCR übermitteln muss;
  • Inhalt;
  • Informationsquellen;
  • zu verwendende Sprache;
  • Währung;
  • Übermittlungsverfahren des CbCR (inklusive Prozedere zur Bestätigung des Empfangs durch die italienische Finanzverwaltung);
  • Korrekturen die angebracht werden können (und entsprechende Fristen) sowie
  • Datenschutz.


Da jedoch weiterhin gewisse Aspekte zur Umsetzung des CbCR nicht vollständig geklärt sein dürften, erlaubt die italienische Finanzverwaltung eine nachträgliche Korrektur des CbCR durch den Steuerpflichtigen: innerhalb von 60 Tagen, falls die italienische Finanzverwaltung auf Fehler hinweist oder zeitlich unbegrenzt, falls der Steuerpflichtige Anpassungen aus Eigeninitiative vornimmt.

Kontakt

Contact Person Picture

Luca Schroeder

Dottore Commercialista

Associate

+39 0471 1943 200
+39 0471 1943 220

Anfrage senden

Contact Person Picture

Hans Röll

Partner

+39 0471 1943 200
+39 0471 1943 220

Anfrage senden

Um die Website zu personalisieren und Ihnen den größten Mehrwert zu bieten, verwenden wir Cookies. Unter anderem dienen sie der Analyse des Nutzerverhaltens, um herauszufinden wie wir die Website für Sie verbessern können. Durch Nutzung der Website stimmen Sie ihrem Einsatz zu. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.
Deutschland Weltweit Search Menu