Neue Regelungen über zugelassene Wirtschaftsbeteiligte im Zollkodex der Ukraine

PrintMailRate-it

​veröffentlicht am 19. Dezember 2019 | Lesedauer ca. 2 Minuten

 

Am 7. November 2019 sind die Änderungen im Zollkodex der Ukraine über zugelassene Wirtschaftsbeteiligte in Kraft getreten. Die Änderungen wurden durch das Gesetz der Ukraine Nr. 141-IX vom 2. Oktober 2019 eingeführt, um die ukrainische Gesetzgebung über zugelassene Wirtschaftsbeteiligte an die Regelungen der Europäischen Union näher zu bringen. 

Der Status eines zugelassenen Wirtschaftsbeteiligten (nachfolgend – „AEO”, vom Englischen „Authorised Economic Operator”) ermöglicht den im Außenhandel tätigen Unternehmen, zollrechtliche Ver­einfachungen und sicherheitsrelevante Er­leichterungen in Anspruch zu nehmen. 

Der Zoll­kodex der Ukraine sieht zwei Arten von AEO-Bewilligungen vor: 

  1.  Bewilligung für Zollvereinfachungen (AEO-C); und 
  2. Bewilligung für Sicherheiten (AEO-S, im ukrainischen – AEO-Б). 

Ein Wirtschaftsbe­teiligter wählt selbst die Art der AEO-Bewilligung und kann gleichzeitig beide Be­willigungsarten haben.

Die zoll­rechtlichen Vereinfachungen und Vorteile für das Unter­nehmen mit der AEO-C-Bewilligung sind folgende:

  • Anwendung einer Gesamtsicherheit,
  • Verwendung von besonderen Verschlüssen,
  • vereinfachtes Anmeldungsverfahren,
  • Überlassung zum freien Verkehr am Standort des Wirtschaftsbeteiligten,
  • Vorrangige Durchführung der Zollformalitäten,
  • Senkung des Risikos für Zwecke der Anwendung von Zollkontrollen,
  • Nutzung einer gesonderten Fahrspur (falls vorhanden) am ukrainischen Grenzübergang.

 
Ein Wirtschaftsbeteiligter mit AEO-B-Bewilligung kann folgende Verein­fachungen und Vorteile in Anspruch nehmen:

  • Verwendung von besonderen Verschlüssen,
  • Vorherige Unterrichtung durch die Zollbehörde über die beabsichtigte Beschau der Waren vor der Über­führung über die Zollgrenze,
  • Vorrangige Durchführung der Zollformalitäten,
  • Senkung des Risikos für Zwecke der Anwendung von Zollkontrollen,
  • Nutzung einer gesonderten Fahrspur (falls vorhanden) am ukrainischen Grenzübergang,
  • Verwendung des nationalen AEO-Logos.

Der AEO-Status kann einem an­sässigen Unternehmen zuerkannt werden, das an einer inter­nationalen Liefer­kette be­teiligt ist (Hersteller, Exporteur, Importeur, Zollver­treter, Beförderer, Spediteur, Inhaber der Zolllager­bewilligung). Die AEO-Bewilligung gilt im gesamten Gebiet der Ukraine, ist unbefristet und wird kostenlos er­teilt. Die erteilte AEO-Be­willigung kann ausgesetzt oder widerrufen werden.
 

Die Vereinfachungen und Vorteile für ausländische zugelassene Wirtschaftsbeteiligten in der Ukraine und für ukrainische zugelassene Wirtschafts­beteiligten im Ausland werden auf­grund der inter­nationalen Ab­­kommen der und nach dem Grundsatz der Gegen­seitigkeit gewährt.

Kontakt

Contact Person Picture

Yuri Nikolaychuk

Tax Consultant (Ukraine)

Associate Partner

+380 44 5862 303

Anfrage senden

Contact Person Picture

Alexander Jakowenko

+49 911 9193 3067
+49 911 9193 9058

Anfrage senden

Contact Person Picture

Klaus Kessler

Rechtsanwalt

Partner

+380 44 5862 303
+49 911 9193 9058

Anfrage senden

 Wir beraten Sie gern!

 Mehr lesen?

Um die Website zu personalisieren und Ihnen den größten Mehrwert zu bieten, verwenden wir Cookies. Unter anderem dienen sie der Analyse des Nutzerverhaltens, um herauszufinden wie wir die Website für Sie verbessern können. Durch Nutzung der Website stimmen Sie ihrem Einsatz zu. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.
Deutschland Weltweit Search Menu