Bundesgerichtshof – „Deutscher Balsamico“

​veröffentlicht am 11. Juni 2019

Quelle: ZLR (Zeitschrift für das gesamte Lebensmittelrecht), Ausgabe 1/2019, dfv Mediengruppe Frankfurt am Main

 

 

Vorabentscheidungsverfahren vor dem EuGH (Rs. C-432/18) zum Schutzumfang der eingetragenen geographischen Angabe (g.g.U.) „Aceto Balsamico di Modena”: Darf sich deutscher Essig „Balsamico” nennen? Oder kann der Schutz von Ursprungsbezeichnungen und geographischen Angaben so weit gehen, dass auch die Verwendung der einzelnen, nichtgeographischen Begriffe einer geschützten, zusammengesetzten Bezeichnung verboten ist?

 

Lesen Sie den Artikel zum Thema als PDF-Datei »

 

 Kontakt

Dr. Barbara Klaus

Rechtsanwältin, Avvocato

Partner

+49 911 9193 1999

Anfrage senden

Profil

 Wir beraten Sie gern!

 Mehr lesen?

Um die Website zu personalisieren und Ihnen den größten Mehrwert zu bieten, verwenden wir Cookies. Unter anderem dienen sie der Analyse des Nutzerverhaltens, um herauszufinden wie wir die Website für Sie verbessern können. Durch Nutzung der Website stimmen Sie ihrem Einsatz zu. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.
Deutschland Weltweit Search Menu